Fürstentum Liechtenstein

ikr: 15 Mal A1, zwei Mal A2

Vaduz (ots/ikr) - "Die Sprache ist der Schlüssel zur Integration" - dass dies nicht nur eine Floskel ist, zeigte sich am Donnerstagabend, als 16 anerkannte Flüchtlinge bzw. vorläufig aufgenommene Personen sowie eine Asylsuchende ihre Zertifikate für einen absolvierten Deutschkurs und die erfolgreich abgelegte Prüfung entgegen nehmen durften.

"Deutsch ist wichtig, um sich in Liechtenstein zurecht zu finden. Sie haben mit dem Besuchen des Kurses einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung gemacht und es freut mich sehr, dass so viele von Ihnen erfolgreich abgeschlossen haben", sagte Thomas Lendi, der Geschäftsführer der Flüchtlingshilfe Liechtenstein, im Rahmen einer kleinen Feier zur Zertifikatsübergabe. Er hoffe, dass alle am Ball blieben und ihre Sprachkenntnisse weiter vertieften, fuhr Lendi fort und bedankte sich bei der Regierung, welche den Kurs für diejenigen ehemaligen Asylsuchenden ostafrikanischer Herkunft finanziert hatte, welche im Herbst 2009 nach Liechtenstein gekommen waren.

Bärbel Stockwell von der Effect Stiftung, welche die Kurse durchgeführt hatte, äusserte sich sehr erfreut über die Fortschritte, welche die Lernenden gemacht haben - und zwar nicht nur im sprachlichen Bereich. "Es hat mich ausserordentlich gefreut, wie sich die Pünktlichkeit und der Eifer an der Teilnahme entwickelt haben. Dafür spricht auch, dass heute fast alle Sprachschüler anwesend sind", sagte sie und schritt zur Überreichung der Zertifikate. In 15 Fällen durfte sie das Basis-Diplom A1 überreichen, zwei Mal das Diplom A2, das bereits fortgeschrittenere Deutschkenntnisse voraussetzt. Zwei Personen, welche die Prüfung noch nicht abgelegt haben, konnten ausserdem eine Bestätigung für den Kursbesuch entgegen nehmen.

Kontakt:

Ausländer- und Passamt
Heribert Beck, Abteilung Asyl
T +423 236 61 54



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: