Fürstentum Liechtenstein

ikr: Liechtenstein Disclosure Facility: Klare Vorgabe für die Erheblichkeit von Geschäftsbeziehungen
Änderung der Steueramtshilfeverordnung-UK D
E

Vaduz (ots/ikr) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 10. Juli 2012 eine Änderung der Steueramtshilfeverordnung-UK beschlossen.

Mit der Steueramtshilfeverordnung-UK wird das Steueramtshilfegesetz UK weiter ausgeführt. Die bestehende Verordnung definiert, unter welchen Voraussetzungen ein Finanzintermediär eine Kundenbeziehung als erheblich im Sinne des Gesetzes betrachten kann. Die aktuelle Regelung enthält -mehrere unbestimmte Rechtsbegriffe, die Raum für Interpretation lassen.

Präzisierung der Verordnung

Die Regierung hat nach Konsultationen mit den Verbänden und auf Grundlage des Steueramtshilfegesetzes-UK eine Präzisierung der Erheblichkeit für neue Geschäftsbeziehungen in der Verordnung aufgenommen. "Damit werden nun mit konkreten Schwellenwerten klare Vorgaben für die Erheblichkeitsbestätigung im Rahmen der Liechtenstein Disclosure Facility (LDF) gemacht", so Regierungschef Klaus Tschütscher. Die Ausstellung einer Erheblichkeitsbestätigung durch einen Finanzintermediär in Liechtenstein ist eine Voraussetzung für die Teilnahme an der LDF. Dabei wird zwischen Banken, Treuhandunternehmen und Versicherungsunternehmen unterschieden.

Besonders günstige Bedingungen

Die LDF ist eine einzigartige und zeitlich beschränkte Möglichkeit, die es britischen Steuerpflichtigen erlaubt, bisher nicht deklarierte und im Vereinigten Königreich steuerpflichtige Vermögenswerte zu besonders günstigen Bedingungen offenzulegen.

Liechtenstein Disclosure Facility: Clear parameters for the relevance of business relationships / Amendment to the UK TIEA Ordinance

The government passed an amendment to the UK TIEA Ordinance during its meeting on 10 July 2012.

With the UK TIEA Ordinance, the UK TIEA Act is further elaborated. The existing ordinance defines under which criteria a financial intermediary may consider a customer relationship to be relevant under the law. The current regulation contains several imprecise legal terms, which leave them open to interpretation.

Clarification of the legislation

After consultations with the associations and based on the UK TIEA Act, the government adopted a clarification to the legislation for the relevance of new business relationships. "As a result, concrete threshold values are now used to establish clear criteria for confirmation of relevance within the framework of the Liechtenstein Disclosure Facility (LDF)," commented Prime Minister Klaus Tschütscher. The drafting of a confirmation of relevance by a financial intermediary in Liechtenstein is a criterion for participation in the LDF. A differentiation is thereby made between banks, trust companies and insurance companies.

Particularly reasonable conditions

The LDF is a unique and time-limited opportunity that allows British taxpayers to declare assets that have not yet been declared and that are liable to taxation in the United Kingdom under particularly reasonable conditions.

Kontakt:

Stabstelle für Internationale Finanzplatzagenden
Gey Katja
T +423 236 60 55


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: