Fürstentum Liechtenstein

ikr: Teilnahme Liechtensteins am Visa Waiver Program weiterhin sichergestellt

Vaduz (ots/ikr) - Am 27. Juni 2012 wurde in Washington, DC, das Abkommen zwischen Liechtenstein und den USA über die Vertiefung der Zusammenarbeit bei der Verhinderung und Bekämpfung schwerer Straftaten unterzeichnet. Das Abkommen garantiert die fortgesetzte Teilnahme Liechtensteins am sogenannten Visa Waiver Program, welches das visumsbefreite Einreisen zu touristischen Zwecken in die USA regelt.

Die Unterzeichnung nahmen liechtensteinische Botschafterin Claudia Fritsche sowie auf amerikanischer Seite die stellvertretende Ministerin für Heimatschutz Jane Holl Lute und Bruce Swartz, Deputy Assistant Attorney General, Justizministerium, vor.

Mit dem Abkommen wird die gemeinsame grenzüberschreitende polizeiliche Zusammenarbeit, insbesondere auf dem Gebiet des Informationsaustauschs, vertieft. Der Anwendungsbereich des Abkommens ist auf schwerwiegende Straftaten, die mit einer Freiheitsstrafe von mehr als einem Jahr bedroht sind, eingeschränkt.

Kontakt:

Ausländer- und Passamt
Hans Peter Walch
T +423 236 61 40



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: