Fürstentum Liechtenstein

ikr: Facettenreiches Liechtenstein: Botschafterinformationstag 2012

Vaduz (ots/ikr) - Fast 90 in Liechtenstein akkreditierte Diplomaten haben am Montag, 18. Juni 2012, am Botschafterinformationstag der Regierung teilgenommen. Die liechtensteinische Kultur spielte in diesem Jahr eine ganz besondere Rolle.

In diesem Jahr begrüssten Regierungschef Klaus Tschütscher und Regierungsrätin Aurelia Frick die hochrangigen Gäste im Theater am Kirchplatz in Schaan. "Dieses Theater bietet der liechtensteinischen Bevölkerung, aber auch Menschen aus weiten Teilen der Region, Unterhaltung auf höchstem Niveau und dies bereits seit über vierzig Jahren. Mit dem Theater am Kirchplatz präsentieren wir den bei uns akkreditierten Vertretungen eine weitere Facette Liechtensteins, die kulturelle Seite unseres Landes. Denn die Kultur ist ein verlässlicher Bestandteil Liechtensteins. Zusätzlich ist die Solidarität der Regierung mit der liechtensteinischen Kultur gross - und die liechtensteinische Kultur zeigt Solidarität", so Regierungsrätin Frick in ihrer Begrüssungsansprache.

Die Themen der diesjährigen Informationsveranstaltung, die bereits zum 12. Mal stattfand, waren vielfältig. Neben Informationen zum Industriestandort Liechtenstein erhielten die anwesenden Diplomaten von Regierungschef Klaus Tschütscher Ausführungen zum Identitäts- und Markenprozess Liechtensteins: "Mit dem breit angelegten Identitäts- und Markenprozess reflektieren wir den vollzogenen Paradigmenwechsel. Wir wollen in der Landeskommunikation liechtensteinische Attribute und Botschaften nach aussen tragen, die das einseitige Bild von Liechtenstein als Steueroase und als Land der Finanzdienstleistungen ins rechte Licht rücken." Aurelia Frick ging in ihrer Rede auf das Engagement Liechtensteins für die Förderung der Frauenrechte ein. Sie betonte, dass die Solidarität einer der zentralen Pfeiler der liechtensteinischen Aussenpolitik sei. Dabei gäbe es mehrere Ebenen: Die Ebene des finanziellen Engagements, des Engagements für Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit und die Unterstützung und das Mittragen von Massnahmen diverser Partner.

Den kulturellen Teil der Veranstaltung gestalteten Mathias Ospelt und Daniel Batliner. In ihrer Theateraufführung "A Game of Liechtenstein" portraitierten sie die vergangenen 300 Jahre Liechtensteins als Fussballspiel in einer Live-Radiosendung und ernteten für ihre Darbietung grossen Applaus.

Im Anschluss an die Botschafterinformationsveranstaltung gestaltete die australische Botschaft in Zusammenarbeit mit dem Ressort Kultur ein Programm, welches neben der Kunstperformance "sound.transmission.light" eine Weindegustation mit australischen Weinen beinhaltete. Zu den australischen Weinen konnten die Botschafter liechtensteinische Spezialitäten probieren. Es ist bereits Tradition, dass eine in Liechtenstein akkreditierte Botschaft am Tag der Botschafterinformationsveranstaltung ihr Land kulturell präsentiert.

Kontakt:

Ressort Äusseres/Kultur
Kerstin Appel-Huston
T +423 776 80 01



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: