Fürstentum Liechtenstein

ikr: Statistik der öffentlichen Auftragsvergaben 2011
Aufträge im Gesamtwert von 50 Millionen Franken vergeben

Vaduz (ots/ikr) - In der Auftragsstatistik für das Jahr 2011 wurden insgesamt 1'131 einzelne Auftragsvergaben erfasst, welche durch das Land Liechtenstein vergeben wurden. Dies entspricht einer Vergabesumme von total 50'753'838 Franken. Die Vergabesumme teilt sich wie folgt in Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträge auf:

723 Bauaufträge: 35'776'179 Franken; 113 Lieferaufträge: 2'610'005 Franken; 295 Dienstleistungsaufträge: 12'367'654 Franken.

Nationale Ausschreibungen

Im Bereich von nationalen Ausschreibungen, darunter fallen Bauprojekte mit einer gesamten Bauauftragssumme kleiner als 8'186'785 Franken oder Liefer- und Dienstleistungsaufträge mit einzelnen Auftragssummen kleiner als 211'426 Franken, wurden 1'129 einzelne Auftragsvergaben erfasst mit einer gesamten Auftragsumme von 50'189'801 Franken. Die Vergabesumme gliedert sich in Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträge wie folgt auf:

723 Bauaufträge: 35'776'179 Franken. Davon gingen 94,1 Prozent nach Liechtenstein, 3,4 Prozent in die Schweiz, 2,4 Prozent nach Deutschland und 0,1 Prozent nach Österreich.

112 Lieferaufträge: 2'217'433 Franken. Davon gingen 43,3 Prozent nach Liechtenstein, 38,2 Prozent in die Schweiz, 15,7 Prozent nach Island, 1,8 Prozent nach Österreich und 0,9 Prozent nach Deutschland.

294 Dienstleistungsaufträge: 12'196'189 Franken. Davon gingen 78,3 Prozent nach Liechtenstein, 16,2 Prozent in die Schweiz, 3,6 Prozent nach Island, 1,1 Prozent nach Österreich und 0,7 Prozent nach Belgien.

Internationale Ausschreibungen

Im Bereich von internationalen Ausschreibungen (oberhalb der EWR/WTO-Schwellenwerte), darunter fallen Bauprojekte mit einer gesamten Bauauftragsumme grösser als 8'186'785 Franken oder Liefer- und Dienstleistungsaufträge mit einzelnen Auftragssummen grösser als 211'426 Franken, wurden 2 einzelne Auftragsvergaben erfasst mit einer gesamten Auftragsumme von 564'038 Franken. Die Gliederung nach Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträge zeigt folgendes Bild:

keine Bauaufträge; 1 Lieferauftrag: 392'573 Franken; 1 Dienstleistungsauftrag: 171'465 Franken. Der Lieferauftrag wurde in die Schweiz, der Dienstleistungsauftrag nach Deutschland vergeben.

Zusammenfassung

Aus den Statistiken ist ersichtlich, dass bei nationalen Ausschreibungen Bauaufträge bis zu 94% an Offertsteller aus Liechtenstein vergeben wurden. Mit den restlichen 6% der Bauaufträge wurden Offertsteller aus der Schweiz, Deutschland und Österreich beauftragt. Im internationalen Bereich erfolgte keine Vergabe.

Lieferaufträge wurden im nationalen Bereich zu 43% an Offertsteller aus Liechtenstein und zu 38% an schweizerische Offertsteller vergeben. Mit den restlichen Lieferaufträgen wurden Offertsteller aus Island, Österreich und Deutschland beauftragt. Im internationalen Bereich erfolgte eine Vergabe an einen schweizerischen Offertsteller.

Bei Dienstleistungsaufträgen ergibt sich folgende Situation: Im nationalen Bereich wurden 78% der Dienstleistungsaufträge an liechtensteinische Offertsteller erteilt. Mit den restlichen 22% der Dienstleistungsaufträge wurden Offertsteller aus der Schweiz, Island, Österreich und Belgien beauftragt. Im internationalen Bereich erfolgte eine Vergabe an einen deutschen Offertsteller.

Resümee

Festzustellen ist, dass Auftragsvergaben des Landes Liechtenstein im Jahr 2011 primär (87%) an liechtensteinische Offertsteller erteilt wurden, teilweise Vergaben an Offertsteller aus der Schweiz (9%) erfolgten, und die restlichen Aufträge an Offertsteller aus Deutschland, Österreich, Island und Belgien vergeben wurden.

Kontakt:

Stabsstelle öffentliches Auftragswesen
Wendelin Lampert
T +423 236 62 70


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: