Fürstentum Liechtenstein

ikr: Gemeinschaftsbriefmarke Liechtenstein-Deutschland wird in Ludwigshafen vorgestellt

Vaduz (ots/ikr) - Am 14. Juni 2012 wird in Ludwigshafen die Gemeinschaftsmarke Liechtenstein-Deutschland vorgestellt. Unter Beteiligung von Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer und der Stellvertretenden Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Eveline Lemke, Vertretern des deutschen Finanzministeriums, der Postorganisationen und der Alpenvereine findet auf Einladung des liechtensteinischen Botschafters in Berlin, Prinz Stefan von und zu Liechtenstein, am Ursprungsort der Gründer der Pfälzerhütte die feierliche Präsentation statt. Die Pfälzerhütte ist an sich schon ein Symbol der Gemeinsamkeit. Dieses Motiv weist zudem auf die Alpen als verbindendes Element zwischen unseren beiden Ländern hin.

Im Mai 1925 beschloss der "Verband der Pfälzischen Sektionen im Deutschen und Österreichischen Alpenverein" im Rätikon eine Hochgebirgshütte zu errichten. Als Standort wurde das Bettlerjoch gewählt, ein Bergsattel auf liechtensteinischem Boden zwischen Augstenberg und Naafkopf, an der Grenze zu Österreich und der Schweiz.

Dieses Ansinnen wurde auch von der Regierung des Fürstentums Liechtenstein freudig begrüsst, die im April 1926 die Baugenehmigung erteilte. Am 5. August 1928 konnte die Pfälzerhütte nach einer Bauzeit von 113 Tagen feierlich eingeweiht werden und erfreute sich bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkriegs grosser Beliebtheit bei den Bergsteigern.

Kontakt:

Markus Kaufmann
Persönlicher Mitarbeiter des Regierungschef-Stellvertreters
T +423 236 60 09



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: