Fürstentum Liechtenstein

ikr: Regierung lässt Finanzstatistik aufbauen

Vaduz (ots/ikr) - Die Regierung hat ein Projekt zum Aufbau einer Finanzstatistik gestartet. In der Finanzstatistik sollen die Finanzhaushalte von Land, Gemeinden und Sozialversicherungen gemäss internationalem Standard dargestellt werden. Das Amt für Statistik, die Landeskasse und die Stabsstelle Finanzen sind mit der Durchführung des Projekts beauftragt.

International vergleichbare Finanzstatistik

"Wir kennen die Finanzlage unserer öffentlichen Haushalte, aber wir können sie nur schlecht mit anderen Ländern vergleichen. Dies soll sich ändern", sagt Regierungschef Klaus Tschütscher. Ziel des Projektes ist die jährliche Publikation einer Finanzstatistik durch das Amt für Statistik. Die Finanzstatistik soll die Erfolgsrechnungs-und Bilanzpositionen von Land, Gemeinden und Sozialversicherungen gemäss internationalem Standard darstellen und so mit anderen Staaten vergleichbar machen.

Agenda 2020

Zu den sechs Zielen der Agenda 2020 der Regierung zählt die Erhaltung der fiskalpolitischen Handlungsfähigkeit. Mit dem Aufbau der Finanzstatistik wird die Informationsbasis für die Erhaltung der fiskalpolitischen Handlungsfähigkeit verstärkt.

Gesamtsituation der öffentlichen Haushalte

Bis anhin publiziert das Amt für Statistik statistische Informationen zu den öffentlichen Finanzen im Statistischen Jahrbuch. Diese Informationen betreffen den Landeshaushalt, die Gemeindehaushalte, Kennzahlen zu den öffentlichen Haushalten, die Fiskaleinnahmen, die einzelnen Steuerarten und die Sozialversicherungen. Weitere Informationen zu den öffentlichen Finanzen finden sich in der Steuerstatistik und in der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung. Es fehlt jedoch eine Gesamtdarstellung der öffentlichen Finanzen Liechtensteins gemäss internationalem Standard. Mit der jährlichen Finanzstatistik erhalten die Öffentlichkeit sowie die Landes- und Gemeindebehörden eine konsolidierte Gesamtsicht der öffentlichen Finanzen.

Internationale Kennzahlen

Die geplante Finanzstatistik soll auch international übliche Kennzahlen zu den öffentlichen Finanzen enthalten. Hierzu zählen insbesondere die Defizit-/Überschussquote, die Bruttoschuldenquote und die Staatsquote. Diese Kennzahlen lassen sich für die Beurteilung der Finanzlage heranziehen.

Breiter Kreis von Nutzern

Zu den möglichen Nutzern der Finanzstatistik zählen die Bevölkerung, Landtag, Regierung, Gemeinden, Amtsstellen, Wirtschaftsverbände, Medien, internationale Organisationen, Eurostat, Ratingagenturen und die Wissenschaft.

Kontakt:

Amt für Statistik
Wilfried Oehry, Leiter
T +423 236 64 50



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: