Fürstentum Liechtenstein

ikr: Aktive, innovative und verantwortungsvolle Zukunft: Regierungschef Klaus Tschütscher diskutiert Nation Brand Prozess mit internationalen Wirtschaftsexperten

Vaduz (ots/ikr) - "Die Politik schafft Rahmenbedingungen. Die Wirtschaft macht den Erfolg auf den Märkten. Zu diesen Rahmenbedingungen gehören auch freundschaftlich und geordnete Verhältnisse mit den Nachbarn". Im Rahmen eines Arbeitsbesuches in Wien referierte Regierungschef Klaus Tschütscher bei der Generalversammlung der Handelskammer Österreich - Schweiz - Liechtenstein über den aktuellen Nation Branding Prozess in Liechtenstein. Regierungschef Klaus Tschütscher betonte vor den internationalen Wirtschaftsexperten die besondere Chancen des Nation Brandings in Liechtenstein für die Zukunft: "Wir wollen unsere Zukunft aktiv, innovativ und verantwortungsvoll gestalten. Nation Branding ist Ausdruck dafür, die Zukunft eines ganzen Landes als Chance zu begreifen. Das ist anspruchsvoll. Deshalb sind auch die Wirtschaft und ihre Entscheidungsträger aufgerufen, ihren Beitrag zu leisten".

Identität ist Grundlage eines erfolgreichen Brandings

Liechtenstein hat 36 000 Einwohner und ist gleichzeitig Standort von 35 000 teilweise hochqualifizierten Arbeitsstellen. Liechtenstein ist damit weltweit eine der produktivsten Volkswirtschaften. Die Hälfte der Arbeitsplätze wird von ausländischen Fachkräften besetzt. Jeden Tag pendeln auch rund 9000 Österreicherinnen und Österreicher an ihren Arbeitsplatz nach Liechtenstein. Liechtenstein ist ein Job-Motor und wirtschaftlicher Stabilitätsfaktor für die Region Rheintal, Vorarlberg, Bodensee. Regierungschef Klaus Tschütscher: "Identität ist die Grundlage eines Brandings. Eine erfolgreiche Marke wiederum prägt ein neues Image. Das wiederum wird sichtbares Zeichen einer guten Reputation".

Anlaufstelle für sämtliche Wirtschaftsanfragen

Die Handelskammer Österreich - Schweiz - Liechtenstein bildet die gemeinsame Aussenhandelskammer der Länder Schweiz, Österreich und Liechtenstein. Mit einem umfassenden Netzwerk zu Unternehmen, Verbänden und Behörden in allen drei Ländern bildet die Handelskammer die Anlaufstelle für sämtliche Wirtschaftsanfragen in den drei Ländern.

Kontakt:

Information und Kommunikation der Regierung
Markus Amann
T +423 776 63 06