Fürstentum Liechtenstein

ikr: Vielfältigkeit des Ehrenamts sind keine Grenzen gesetzt

Vaduz (ots/ikr) - "Die landesweit rund 15.000 Ehrenamtlichen in 500 Vereinen in Liechtenstein tragen massgeblich zum gelebten Miteinander in Liechtenstein bei", betont Regierungschef Klaus Tschütscher deren Bedeutung für das Zusammenleben und die hohe Lebensqualität in Liechtenstein. Das Engagement umfasst dabei alle wesentlichen Lebensbereiche: ob im Sozial- oder Gesundheitswesen, im Sport- und Freizeitbereich, die Arbeit von Kulturinitiativen, im Natur- und Umweltschutz, in der Nachbarschaftshilfe oder auch bei Unterstützungstätigkeiten im Alltag - die Mitglieder bringen sich aktiv ein und beeinflussen die Gesellschaft sehr positiv. "Paradebeispiele wie z.B. das grossartige Fest der Harmoniemusik Triesen zeigen es uns perfekt. Engagement für alle, für Ältere und Junge, für Frauen und Männer, muss verlässlich möglich sein, ob in einer Initiative, einem Verein oder einer Stiftung. Die dazu notwendige Unterstützung zukommen zu lassen und das ehrenamtliche Engagement anzuerkennen, weiterzuentwickeln und zu stärken, ist eine wichtige Aufgabe der Regierung", erläutert Regierungschef Klaus Tschütscher.

"Ehrenamtlich Engagierte" zielgerichtet fördern Nach dem Startschuss der Initiative "ehrenamtlich engagiert" im vergangenen Jahr möchte die Regierung das ressortübergreifende Projekt innerhalb des Fürstentums in den kommenden drei Jahren in optimaler Weise erschliessen. Alle Regierungsprojekte, Vorhaben und Aktivitäten zur Initiative "ehrenamtlich engagiert" sollen ressortübergreifend koordiniert und gemeinsam nach aussen präsentiert werden. Ehrenamtliches Engagement ist nicht nur unbezahlt, sondern ist für den Zusammenhalt unserer eigenen Gesellschaft auch unbezahlbar. Das gilt es zu würdigen und mit viel Fingerspitzengefühl zielgerichtet zu fördern. Durch die Schaffung von entsprechenden Rahmenbedingungen soll die Freiwilligenarbeit in Liechtenstein gezielt unterstützt werden. Ehrenamtliches Engagement ist nicht nur wichtig für eine funktionierende Gesellschaft, sondern auch für den Staat. Nur eine Gesellschaft, die gemeinsam die Herausforderungen der Zukunft annimmt, kann langfristig orientierte nachhaltige Lösungen für Liechtenstein anbieten.

Massgeschneiderte Angebote

Die Regierung des Fürstentums Liechtenstein hat es sich frühzeitig zur Aufgabe gemacht, die heimischen Vereine, aber auch freiwilliges Engagement ohne organisatorischen Rahmen, bestmöglich zu fördern und zu unterstützen. Regierungschef Klaus Tschütscher verweist dabei auf zahlreiche Initiativen der Regierung. "Das ehrenamtliche Engagement hat bei uns eine grosse Tradition und ist in allen Bevölkerungsschichten und in vielen Bereichen anzutreffen. Gute Beispiele können auch gute Laune machen. Was die vielen Ehrenamtlichen für das Gemeinwohl leisten, ist bewundernswert und gehört zu den ganz starken Seiten unserer Gesellschaft".

Kontakt:

Information und Kommunikation der Regierung
Markus Amann
T +423 236 63 06



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: