Fürstentum Liechtenstein

ikr: Sportschule Liechtenstein: Feierlichkeiten

Vaduz (ots/ikr) - Nach sieben Jahren Projektstatus hat der Landtag im Oktober 2011 entschieden, die Sportschule Liechtenstein ins Regelschulsystem zu überführen. Dieser bildungs- und sportpolitische Meilenstein wurde am 2. Mai 2012 in würdigem Rahmen gefeiert.

Im August 2004 wurde mit der Eröffnung der Sportschule ein langjähriger Wunsch von Sportlern, Eltern und Verbänden umgesetzt. 14 Nachwuchstalente aus den Sportarten Ski, Fussball und Tennis konnten von den neu geschaffenen Strukturen und optimalen Rahmenbedingungen profitieren, um Schule und Sportkarriere besser vereinen zu können. Seit dem Schuljahr 2007/08 besteht zudem die Möglichkeit die Sportklassen auf der Sekundarstufe 2 am Liechtensteinischen Gymnasium zu besuchen.

Im siebten Jahr der Sportschule Liechtenstein ist der Vollausbau erreicht worden und auf jeder Schulstufe der Sekundarstufen 1 und 2 werden Sportschülerinnen und Sportschüler unterrichtet. Aktuell besuchen 83 Schülerinnen und Schüler, die 11 verschiedene Sportarten betreiben, die Sportschule.

Mit der Entscheidung des Landestages im Oktober 2011 die Sportschule vom Projektstatus in das Regelschulsystem zu überführen, ist ein bildungs- und sportpolitischer Meilenstein in der Geschichte der Sportschule erreicht worden. Dieser Höhepunkt wurde am 2. Mai 2012 im Rahmen einer Feier am Standort der Sportschule - der Realschule Schaan - gebührend gefeiert. Regierungsrat Hugo Quaderer konnte sowohl in seiner Funktion als Sport- wie auch als Bildungsminister die Sportschule als vollen Erfolg in beiden Bereichen loben und würdigte die Schule als bildungs- und sportpolitisches Vorzeigeprojekt. Die Sportschulkoordinatoren Christian Fischer und Marius Sialm zeigten die Entstehungsgeschichte der Sportschule auf. Verschiedene Sportvertreter wagten anschliessend einen Blick in die Zukunft und skizzierten bevorstehende sportpolitische Aufgaben, welche auf die Liechtensteiner Sportlandschaft zukommen, und legten dar, was diese Herausforderungen für die Sportschule Liechtenstein bedeuten.

Kontakt:

Beat Wachter, Schulsportinspektor
T +423 236 67 66



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: