Fürstentum Liechtenstein

ikr: Liechtenstein ist Spitzenreiter

Vaduz (ots/ikr) - Im Januar 2012 veröffentlichte EUROSTAT die Daten zur Jugendarbeitslosigkeit in der Europäischen Union. Die Vergleichszahlen zeigen, dass Liechtenstein mit einer Jugendarbeitslosenquote von 2.7 Prozent einen Spitzenwert belegt. Während Spanien eine Jugendarbeitslosenquote von knapp 50 Prozent aufweist, beweist der Wirtschaftsstandort Liechtenstein, dass er einmal mehr die Krise am europäischen Arbeitsmarkt besser meistert wie die Mitbewerber.

"Im Gegensatz zu den meisten anderen EU-Staaten liegt die Jugend-Erwerbslosen-Quote in Liechtenstein sogar noch unter dem Niveau von vor der Wirtschaftskrise", betont Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer. Im Dezember 2007 betrug die Quote der arbeitsuchenden Jugendlichen noch 3.1 Prozent. Im Jahresdurchschnitt 2007 betrug die Jugendarbeitslosigkeit sogar 4.1 Prozent.

Die Jugendarbeitslosigkeit sank während der Wirtschaftskrise in Liechtenstein, weil die arbeitsmarktpolitischen Massnahmen wie "Chance Liechtenstein" und das Job Speed Dating des Arbeitsmarktservice Liechtenstein erfolgreich Jugendliche in den Arbeitsmarkt integrieren konnten. Zudem hat das System der dualen Berufsausbildung geholfen, da junge Menschen dadurch bereits Berufspraxis erwerben und die Arbeitgeber kennen lernen können.

Kontakt:

Markus Kaufmann, Persönlicher Mitarbeiter des
Regierungschef-Stellvertreters
T +423 236 60 09



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: