Fürstentum Liechtenstein

ikr: "buuraschlau FL"
Ein Förderpreis für die liechtensteinische Landwirtschaft

Vaduz (ots/ikr) - Zur Förderung von Unternehmertum und Innovationstätigkeit in der Landwirtschaft hat die Regierung in den Jahren 2008 und 2010 bereits zweimal den Wettbewerb "buuraschlau FL" durchgeführt. Es wurden jeweils rund zwei Dutzend Beiträge eingereicht, welche von einer Fachjury bewertet und anlässlich der LIHGA prämiert wurden. In diesen Tagen startet nun die Ausschreibung zur dritten Auflage, bei welcher wiederum findige Köpfe gesucht sind, die neue Ideen, Produkte oder Dienstleistungen für die Landwirtschaft entwickeln.

Im Umfeld von geöffneten und immer grösseren Wirtschaftsmärkten ist es auch für die einheimische Landwirtschaft unabdingbar, sich dem liberalisierten Wettbewerb zu stellen. Mit der Einführung eines neuen Landwirtschaftsgesetzes ist dieser sich immer wieder verändernden Situation Rechnung getragen worden, doch Gesetze und Vorschriften allein sind nicht genug. Zur Förderung von Unternehmertum und Innovationstätigkeit führt die Regierung deshalb bereits zum dritten Mal den mit einer Preissumme von CHF 15'000.- dotierten Unternehmerpreis "buuraschlau FL" durch. Mit diesem Preis wird eine Bühne für Innovationen der Liechtensteiner Produzenten und Verarbeiter von Agrarprodukten geschaffen und zugleich eine Plattform für einheimische Hersteller zur Bekanntmachung ihrer neuen Produkte.

Der Wettbewerb "buuraschlau FL" richtet sich in erster Linie an einheimische Landwirtschaftsbetriebe sowie in der Landwirtschaft angesiedelte Vereine, Verbände und Verarbeitungsbetriebe. Damit jedoch auch neue und kreative Ideen frei von bestehenden Betriebsstrukturen oder gemachten Erfahrungen an die Landwirtschaft herangeführt werden können, sind ebenso alle Privatpersonen mit Wohnsitz in Liechtenstein eingeladen, ihre Projekte einzureichen.

Zum Wettbewerb zugelassen sind landwirtschaftliche Produkte und Dienstleistungen, die nicht länger als drei Jahre auf dem Markt sind. Ebenso zugelassen sind Projektideen. Die Palette der möglichen Wettbewerbsbeiträge kann sehr breit sein. Neben der Entwicklung innovativer Nischenprodukte oder Dienstleistungen sind auch Beiträge im Bereich Kosteneinsparungen (Bauwerke, Energiesenkung) möglich oder Beiträge, die Innovationen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit (Vermarktungsstrategien) aufzeigen.

Alle eingereichten Beiträge werden von einer Jury bewertet. Die Bekanntgabe und Prämierung der Sieger erfolgt wiederum anlässlich der LIHGA 2012, wo die Wettbewerbsbeiträge im Zelt der VBO (Vereinigung bäuerlicher Organisationen) präsentiert werden.

Weitere Informationen rund um den Wettbewerb und die notwendigen Unterlagen zur Teilnahme finden sich auf der Webseite www.buuraschlau.li. Anmeldungen sind bis zum 30. März 2012 an das Landwirtschaftsamt zu richten.

Kontakt:

Landwirtschaftsamt
Julius Ospelt
T 423 236 66 00