Fürstentum Liechtenstein

ikr: Regierung erteilt Spielbankenkonzession

Vaduz (ots/ikr) - In ihrer Sitzung vom 31. Januar 2012 hat die Regierung die Spielbankenkonzession an die Casino Vaduzerhof AG in Gründung erteilt, das Konzessionsgesuch der Casino Admiral AG wurde abgelehnt. Falls gegen diese Entscheidung keine Rechtsmittel eingelegt werden, rechnet die Regierung mit einer raschen Umsetzung eines Spielbankenneubaus in Vaduz.

Bereits im Juni 2010 beschloss der Landtag das neue Geldspielgesetz, welches erstmals auch in Liechtenstein den Betrieb einer Spielbank ermöglicht. Bis zum Abschluss des Ausschreibungsverfahrens wurden beim Amt für Volkswirtschaft zwei Konzessionsgesuche eingereicht. Die Konzessionsgesuche wurden in der Folge vom Amt für Volkswirtschaft, unter Beizug von externen Experten, einer umfangreichen Prüfung unterzogen. Nach Abschluss der Prüfung leitete das Amt für Volkswirtschaft die Gesuche unter Beifügung eines Antrages an die Regierung weiter.

Hohe Standards

"Die Konzessionsgesuche wurden vom Amt für Volkswirtschaft unter Beizug von inländischen und ausländischen Experten geprüft. Hierzu gehörten insbesondere die Einhaltung der Sorgfaltspflichtgesetzgebung, die Prävention im Bereich der Geldwäsche, der Schutz der Spieler, der wirtschaftlicher Nutzen und die Standortattraktivität", betont Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer.

Nach erfolgreicher Konzessionserteilung durch die Regierung erwartet Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer Investitionen von rund 80 Mio. Schweizer Franken und die Schaffung von ca. 100 neuen Arbeitsplätzen. Zudem werden mittelfristig jährlich Steuereinnahmen von rund 7 Mio. Schweizer Franken erwartet.

Kontakt:

Markus Kaufmann, Persönlicher Mitarbeiter des 
Regierungschef-Stellvertreters
T +423 236 60 09


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: