Fürstentum Liechtenstein

ikr: Holocaust - Gedenktag 2012

Vaduz (ots/ikr) - Die Regierung des Fürstentums Liechtenstein lädt am Mittwoch, den 25. Januar um 18 Uhr in das Auditorium des Liechtensteinischen Landesmuseums zur öffentlichen Holocaust-Gedenkstunde ein. Als Redner treten, neben Regierungschef Klaus Tschütscher, der Chargé d'Affaires der israelischen Botschaft in Bern, Shalom Cohen, und der Präsident des Vereins der Liechtensteiner Freunde von Yad Vashem, Florian Marxer, auf.

Im Rahmen der Gedenkstunde wird die Ausstellung "Besa - eine Sache der Ehre" eröffnet werden. Die Ausstellung wurde von Yad Vashem, der nationalen Holocaust-Gedenkstätte des Staates Israel, kreiert und vom Verein der Liechtensteiner Freunde von Yad Vashem mitfinanziert. Sie zeigt Porträts von albanischen Muslimen, die während der Shoa jüdische Mitmenschen vor der Vernichtung retteten. Die Aufnahmen stammen von dem amerikanischen Fotografen Norman Gershman. Sie wurden erstmalig am Internationalen Holocaustgedenktag 2008 im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York gezeigt. Die Rede zur Ausstellungseröffnung hält Arik Rav-On, Direktor von Yad Vashem für die deutschsprachigen Länder und die Schweiz.

Anmeldungen: werden telefonisch (+423 236 67 31) oder per E-Mail (regula.casanova@regierung.li) entgegengenommen.

Kontakt:

Kerstin Appel-Huston
T +423 236 60 24



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: