Fürstentum Liechtenstein

ikr: Wirtschaftsstandort Liechtenstein erhält TOP-Ranking

Vaduz (ots/ikr) - Ende Dezember 2011 veröffentlichte Thomson Reuters seinen Bericht "Top 100 Global Innovators". Im Rahmen dieses Berichtes wurde analysiert, in welchen Ländern die 100 innovativsten Firmen tätig sind. Liechtenstein steht neben Ländern wie den USA, Japan, Frankreich, Deutschland und der Schweiz auf Platz neun und erzielte so einen Spitzenwert.

Innovation ist die Vorraussetzung für wirtschaftliches Wachstum und Erfolg, sowohl für Unternehmen als auch Länder, betont der Bericht "Thomson Reuters 2011 Top 100 Global Innovators" und hält weiter fest, dass in diesem Zusammenhang das Abschneiden des Fürstentums Liechtenstein eine Überraschung darstellt. Massgeblich für dieses gute Ergebnis ist der Umstand, dass die Hilti Corporation ihren Hauptsitz in Liechtenstein hat.

Für Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer ist der unabhängige Bericht eine weitere Bestätigung dafür, dass sich der Wirtschaftsstandort Liechtenstein im Rahmen des globalen Wettbewerbes sehr gut präsentiert: "Innovative Unternehmen schaffen Arbeitsplätze, stärken die Wettbewerbsfähigkeit eines Standortes und schaffen somit wirtschaftliches Wachstum. Wenn wir in diesem Bereich eine Spitzenposition einnehmen, dann dürfen wir auch zuversichtlich in die Zukunft blicken."

Thomson Reuters ist führend in der Bereitstellung von Informationen tätig und beschäftigt derzeit mehr als 55'000 Mitarbeiter in 100 Ländern.

Kontakt:

Markus Kaufmann
Persönlicher Mitarbeiter des Regierungschef-Stellvertreters
T +423 776 74 99



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: