Fürstentum Liechtenstein

ikr: Vier Eignerstrategien verabschiedet

Vaduz (ots/ikr) - Das Gesetz über die Steuerung und Überwachung öffentlicher Unternehmen (Öffentliche-Unternehmen-Steuerungs-Gesetz; ÖUSG) sieht vor, dass die Regierung nach Rücksprache mit der strategischen Führungsebene für jedes öffentliche Unternehmen eine Eigner- oder Beteiligungsstrategie festlegt.

An ihrer Sitzung vom 20. Dezember 2011 hat die Regierung für weitere vier öffentliche Unternehmen, die Liechtensteinische Musikschule, die Erwachsenenbildung Liechtenstein, die Kunstschule Liechtenstein sowie die Agentur für Internationale Bildungsangelegenheiten, eine Eignerstrategie erlassen. Diese wurden in Zusammenarbeit mit den strategischen Führungsgremien der einzelnen Stiftungen und Anstalten vorbereitet. Die Eignerstrategie soll sowohl der Regierung als auch den öffentlich-rechtlichen Stiftungen Sicherheit im Bezug auf die Zukunft geben. Die Eignerstrategie definiert unter anderem die bildungspolitischen und unternehmerischen Ziele sowie die finanziellen Grundlagen und die Zusammenarbeit zwischen Regierung und den Stiftungen.

Kontakt:

Simon Biedermann, Ressortsekretär
T +423 236 76 68



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: