Fürstentum Liechtenstein

ikr: "Europa - ein Kontinent im Stresstest": Programm und Referenten für Liechtenstein Dialog 2012 fixiert

Vaduz (ots/ikr) - Am 20. Januar 2012 findet in Vaduz wiederum der Liechtenstein Dialog statt. Nach einer Denkpause von gut drei Jahren ist es auch bei der Neuauflage wieder primäres Ziel der Veranstaltung, den Teilnehmern diesmal unter dem Motto "Europa - ein Kontinent im Stresstest" unterschiedliche Einblicke in aktuelle internationale Europafragen zu geben und ein attraktives Diskussionsumfeld zu schaffen. "Wir möchten mit dem Liechtenstein Dialog im Spannungsfeld zwischen Tradition und den Anforderungen einer globalisierten Welt die Diskussion und den Erfahrungsaustausch fördern", betonte Regierungschef Klaus Tschütscher im Vorfeld der internationalen Veranstaltung.

Aktuelle Trends und Entwicklungen in Europa

Der Liechtenstein Dialog ist eine Initiative der Liechtensteiner Regierung. Seit seiner ersten Durchführung im Jahre 2004 hat sich der Dialog national und international als Schlüsselkonferenz etabliert. Er bietet Einsichten in die bestehenden Systeme und Vorgehensweisen in Europa. Rund 150 ausgewählte Teilnehmende aus Wirtschaft, Politik und Medien kommen am 20. Januar 2012 in Vaduz zusammen, um unter anderem auch die neuen Herausforderungen für die gewachsenen Strukturen des 20. Jahrhundertes zu diskutieren. Neben Ingrid Hengster (Country Executive bei The Royal Bank of Scotland), Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch (Staatssekretärin, Direktorin des Staatssekretariats für Wirtschaft) und Patrick Odier (Senior Partner der Lombard Odier Darier Hentsch & Cie) werden unter anderem auch Prinz Max von und zu Liechtenstein (Group CEO der LGT) und Thomas Jordan (Vizepräsident des Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank) die Möglichkeit zum Wissens- und Erfahrungsaustausch aktiv als Teilnehmer des Liechtenstein Dialoges 2012 nützen.

Raum für Diskussionen

Der Liechtenstein Dialog bietet auch bei seiner Neuauflage eine hervorragende Netzwerk-Möglichkeit und soll einen Raum für Diskussionen bilden. Wie in der Vergangenheit wird es auch am 20. Januar 2012 in Vaduz neben den einzelnen Vorträgen und Podiumsdiskussionen ausreichend Gelegenheit geben, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. "Dieses Networking ist seit Beginn des Liechtenstein Dialogs ein äusserst wichtiger Bestandteil der Konferenz", so Regierungschef Klaus Tschütscher.

Weitere Informationen und die vollständige Referenten-Liste: www.liechtenstein-dialog.li

Kontakt:

Information und Kommunikation der Regierung
Markus Amann
T +423 236 63 06



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: