Fürstentum Liechtenstein

pafl: Letzte Gelegenheit für einen Besuch im Bäuerlichen Wohnmuseum (Biedermann-Haus)
Vortrag zum Thema Schmugglerinnen und Schmuggler rund um Schellenberg

Vaduz (ots/pafl) - Das Bäuerliche Wohnmuseum Schellenberg, über die Grenzen hinaus als Biedermann-Haus bekannt, ist jährlich von April bis Oktober am ersten und letzten Sonntag des Monats von 14.00 bis 17.00 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Dieses Jahr bietet sich am Sonntag, 30. Oktober 2011, letztmals die Möglichkeit zu einem Besuch. Den würdigen Abschluss des Nachmittags und der Saison setzt eine ca. 60-minütige öffentliche Veranstaltung mit Rudolf Goop, welche um 17.00 Uhr beginnen wird. Das Thema lautet: Von Schmugglerinnen und Schmugglern rund um Schellenberg.

Das Biedermann-Haus, ein 1518 errichtetes Holzwohnhaus, wurde 1992/93 von der Platte in Schellenberg an den neuen Standort im Zentrum der Gemeinde versetzt und renoviert. Seit 1994 ist es Teil des Liechtensteinischen Landesmuseums und als Bäuerliches Wohnmuseum der Öffentlichkeit zugänglich. Im Wohnmuseum können sich die Besucherinnen und Besucher ein Bild davon machen, wie man in Liechtenstein um 1900 lebte.

Die Museumsleitung und das Aufsichtsteam freuen sich auf Ihren Besuch zum Saisonausklang 2011.

Kontakt:

Liechtensteinisches Landesmuseum
T +423 239 68 26
www.landesmuseum.li



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: