Fürstentum Liechtenstein

pafl: Sozialpolitisches Leitbild der Regierung
Grundlage für Entscheidungen zu sozialen Entwicklungen

Vaduz (ots/pafl) - Die Erhaltung der sozialen Ausgewogenheit in der Bevölkerung stellt eine Herausforderung dar, der sich unsere Gemeinschaft in Zukunft verstärkt zu stellen hat. Für die politischen Entscheidungsträger ist es diesbezüglich von grosser Bedeutung, ihre sozialpolitischen Grundauffassungen zu definieren. Die Liechtensteiner Regierung tut dies mit der Formulierung eines sozialpolitischen Leitbilds.

Das Netz der sozialen Sicherungssysteme in Liechtenstein wird zu einem grossen Teil über das Ressort Soziales der Regierung koordiniert und geleitet. Staat - und Gemeinden - stehen vor der wachsenden Herausforderung, die soziale Ausgewogenheit in der Bevölkerung zu erhalten. Hierfür gilt es, zu den Sozialwerken Sorge zu tragen und sie vorausschauend zu lenken, damit ihre Errungenschaften auch von den künftigen Generationen noch im gewünschten Mass in Anspruch genommen werden können.

Die sozialen Sicherungssysteme werden das Gemeinwesen in den kommenden Jahren verstärkt in Anspruch nehmen. Es ist anzunehmen, dass die Zahl der hilfebedürftigen Menschen nach oben geht. Dies wird Kostensteigerungen mit sich bringen, die von der Allgemeinheit zu tragen sind und eine erhebliche Belastung mit sich bringen. Zunehmen werden auch die fachlichen Anforderungen an die Leistungserbringer sowie der Arbeitsumfang für die verantwortlichen politischen Ressorts.

Vor diesem Hintergrund ist es von grosser Bedeutung, dass die Regierung Klarheit hat bezüglich ihrer Grundauffassungen in der Sozialpolitik aber auch in Bezug auf die Perspektiven für die Zukunft sowie auf die wirkungsvolle Verwendung von Ressourcen. Klarheit hierüber verschafft sich die Regierung mit einem sozialpolitischen Leitbild, welches sie kürzlich formuliert und mittlerweile auch in gedruckter Form als Broschüre vorgelegt hat.

Das Leitbild beschreibt die sozialpolitischen Grundpositionen der Regierung sowie die Handlungsfelder und Ziele zu deren Umsetzung. Es bildet damit die Grundlage für alle zukunftsrelevanten Entscheidungen der Regierung zur sozialen Entwicklung des Landes. Ziel ist es, die Finanzierbarkeit der Leistungen aufrecht zu erhalten und die hierzu benötigten Mittel optimal einzusetzen.

An den Grundsätzen des sozialpolitischen Leitbilds werden sich in Zukunft alle fachlichen Leitbilder und Konzepte orientieren. Damit soll es möglich werden, mit der notwendigen Transparenz qualitative und quantitative Vorausschau zu halten, die Dienstleistungen wirkungsvoll nach den Bedürfnissen auszurichten und die erstrebten Wirkungen nachhaltig zu gewährleisten.

Bei ihrer täglichen Arbeit werden sich künftig alle betroffenen Amtsstellen und Mitarbeitenden der Landesverwaltung sowie alle im Sozialbereich tätigen Organisationen an den Leitlinien des Sozialpolitischen Leitbilds orientieren. In gemeinsamer Anstrengung gilt es, dafür besorgt zu sein, dass Liechtenstein seinen hilfebedürftigen Menschen auch in Zukunft zu jeder Zeit zur Seite stehen kann.

Kontakt:

Ressort Soziales
Cornelia Marxer-Broder
T +423 236 61 79



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: