Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtenstein beteiligt sich an Europäischer Woche der Mobilität 2011

Vaduz (ots/pafl) - Vom 16. - 22. September 2011 findet zum zehnten mal die Europäische Woche der Mobilität (EMW) statt. Auch dieses Jahr engagieren sich wiederum rund 2000 Städte und Gemeinden in Europa für eine nachhaltige und zukunftsfähige Mobilität. "Liechtenstein nimmt wiederum mit grossem Engagement teil und setzt mit konkreten Massnahmen Zeichen für den öffentlichen Verkehr", so Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer.

Das Motto der Europäischen Woche der Mobilität für das Jahr 2011 lautet "Alternative Mobilität". In diesem Zusammenhang setzen die Liechtenstein Bus Anstalt (LBA) verschiedene Massnahmen um und informieren in Zusammenarbeit mit der Liechtensteinischen Industrie und Handelskammer (LIHK) vor Ort über aktuelle Neuerungen im öffentlichen Verkehr und wie man den "Liechtenstein Bus" einfach nutzen kann.

"InfoBus" unterwegs

Nicht nur Kaffee und Gipfeli sondern auch viele Informationen rund um den öffentlichen Verkehr in Liechtenstein gibt es im "InfoBus" zu entdecken und erfahren. Wie funktioniert der Echtzeit-Fahrplan auf dem Mobiltelefon? Wo erhalte ich in Zukunft einfach mein Abo? Welche Änderungen im Fahrplan sind zu erwarten? Wie kann ich den öffentlichen Verkehr zu meinem Arbeitsplatz am besten nutzen? Diese und weitere Fragen können im direkten Kontakt mit den Verantwortlichen im "InfoBus" geklärt werden. Der InfoBus ist in der Mobilitätswoche bei verschiedenen grösseren Firmen und weiteren Standorten in Liechtenstein anzutreffen (siehe Infobox) und heisst jedermann Willkommen. Alle Besucher haben zudem die Chance, in einem Wettbewerb einen tollen Preis in Kooperation mit dem TAK zu gewinnen.

"Nöckschta Haalt"

Als auffälligste Neuerung werden ab dem 16. September im "Liechtenstein Bus" alle Haltestellen durch Kinderstimmen angesagt. Primarschulkinder haben mit viel Freude die Namen der Haltestellen in ihrer Gemeinde aufgenommen. Jede Stimme ist anders und lässt die Feinheiten der unterschiedlichen Dialekte im Land erkennen. Damit kann die Anforderung des Behindertengleichstellungsgesetzes nach einer akustischen Ansage aller Haltestellen wesentlich sympathischer erfüllt werden als mit einer computergenerierten Stimme möglich wäre.

Infobox: "InfoBus" unterwegs o Freitag, 16. September, 9.00 bis 16.00 Uhr Regierungsgebäude Peter-Kaiser-Platz, Vaduz o Montag 19..September, 10.00 bis 11.30 Uhr Inficon Balzers o Montag, 19. September, 12.00 bis 17.00 Uhr Bushof Schaan o Dienstag, 20.September, 08.30 bis 09:30 Uhr VP Bank, Vaduz o Dienstag, 20.September, 10.00 bis 11.30 Uhr VP Bank, Triesen o Dienstag, 20. September, 12.00 bis 17.00 Uhr Bushof Schaan o Mittwoch, 21. September, 8.00 bis 11.30 Uhr Gemeindeplatz Eschen o Mittwoch, 21. September, 11:30 bis 15.00 Uhr ThyssenKrupp Presta, Eschen o Donnerstag, 22. September 12.15 bis 15.00 Uhr Hilcona, Schaan

Kontakt:

Markus Biedermann
Verkehrsbeauftragter
Liechtenstein Bus Anstalt
Markus.biedermann@tba.llv.li
Tel. +423 236 54 94


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: