Fürstentum Liechtenstein

pafl: Regierungschef-Stellvertreter besucht USA - Wirtschaftsstandort Liechtenstein und Standortpromotion im Mittelpunkt der Gespräche

Vaduz (ots/pafl) - Am Montag, 5. September, wird Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer erstmals in die USA reisen, um mit den zuständigen US-Regierungsvertretern für Wirtschaftsfragen und Mitgliedern des Kongresses zusammenzutreffen. Bei den Treffen mit Mitgliedern des Kongresses, des Senats, Regierungsstellen und Wirtschaftstreibenden ist es das Ziel den Wirtschaftsstandort Liechtenstein mit seiner breiten Diversifizierung zu präsentieren. In diesem Zusammenhang betont Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer: "Ich will den Besuch auch dazu nutzen Vorurteile abzubauen und die hervorragenden wirtschaftlichen Beziehungen zu festigen."

Nach Deutschland sind die USA der wichtigste Exportmarkt Liechtensteins. 12 Prozent der liechtensteinischen Exporte, dies entspricht 398 Millionen Franken, werden in die USA exportiert. Unternehmen der Liechtensteinischen Industrie- und Handelskammer beschäftigen insgesamt 3'300 Mitarbeiter in den USA.

Kontakt:

Markus Kaufmann, persönlicher Mitarbeiter des
Regierungschef-Stellvertreters
T +423 236 60 09



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: