Fürstentum Liechtenstein

pafl: Aufhebung der Visumspflicht für Thailand

Vaduz (ots/pafl) - Liechtensteinische Staatsangehörige benötigen nunmehr kein Visum mehr für die Einreise nach Thailand. Die Visumsbefreiung gilt für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen. Die liechtensteinischen Behörden bemühten sich bereits seit einigen Jahren, eine Gleichstellung mit der Schweiz und somit eine vollständige Visumsbefreiung für liechtensteinische Staatsangehörige zu erreichen. Bisher stellten sich die thailändischen Behörden bei den zahlreichen Interventionen auf verschiedensten Ebenen aber jeweils auf den Standpunkt, dass nur denjenigen Staaten, aus welchen mehr als 10'000 Touristen pro Jahr nach Thailand einreisen, eine Visumsbefreiung gewährt wird. Regierungsrätin Aurelia Frick hatte das Problem zuletzt beim Besuch ihres thailändischen Amtskollegen in Vaduz im Mai 2010 thematisiert. Mit der Visumsbefreiung für liechtensteinische Staatsangehörige finden die jahrelangen Bemühungen Liechtensteins nun einen erfolgreichen Abschluss.

Kontakt:

Ressort Äusseres
Sandra Ruppen
T +423 236 73 08


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: