Fürstentum Liechtenstein

pafl: Steuerinformationsabkommen mit Australien unterzeichnet

Vaduz (ots/pafl) - Regierungschef Klaus Tschütscher und der australische Botschafter in Liechtenstein, Peter Tesch, haben am Dienstag in Vaduz ein OECD-konformes, bilaterales Steuerinformationsabkommen (TIEA) und eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet. "Das Abkommen ist ein weiterer Beitrag Liechtensteins zur Umsetzung des geltenden internationalen Standards in Sachen steuerlicher Transparenz und Informationsaustausch", stellte Regierungschef Tschütscher dazu fest. "Wir bestätigen damit erneut die Konsequenz und Glaubwürdigkeit der Finanzplatz- und Steuerstrategie der Regierung".

Liechtenstein hat mit dieser Unterzeichnung seit Ende 2008 Steuerabkommen mit insgesamt 24 Ländern abgeschlossen. Das erklärte Ziel der Regierung ist, den geltenden internationalen Standard weiter umzusetzen und insbesondere das Netz von Doppelbesteuerungsabkommen in Europa und weltweit auszubauen.

Australien ist Mitglied der OECD und der G20. Das TIEA mit Australien ist ein Standardabkommen und sieht einen steuerlichen Informationsaustausch auf Anfrage vor. In einer Gemeinsamen Erklärung bestätigen Liechtenstein und Australien die Anwendung des Grundsatzes der Nichtdiskriminierung und halten fest, dass sie ihre steuerliche Zusammenarbeit über das unterzeichnete Abkommen hinaus weiter entwickeln wollen.

Das Abkommen wird für Ersuchen gelten, die nach dem Inkrafttreten gestellt werden, mit Bezug auf Steuerjahre, die am 1. Juli 2011 oder später beginnen. Es unterliegt der Zustimmung des Landtages.

Kontakt:

Stabsstelle für Internationale Finanzplatzagenden (SIFA)
Katja Gey
T +423 236 60 55


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: