Fürstentum Liechtenstein

pafl: Unterzeichnung des Regionalen Übereinkommens über die Pan-Euro-Mediterranen präferentiellen Ursprungsregeln

Vaduz (ots/pafl) - Am Mittwoch, 15. Juni, unterzeichnete der Ständige Vertreter Liechtensteins bei der Europäischen Union, Botschafter Kurt Jäger, im Auftrag der Regierung das Regionale Übereinkommen über die Pan-Euro-Mediterranen präferentiellen Ursprungsregeln.

Mit dem unterzeichneten Abkommen wird das bestehende Netzwerk an bilateralen Protokollen zu Ursprungsregeln durch ein einziges Rechtsinstrument in Form einer regionalen Konvention ersetzt. Die Grundidee des Übereinkommens ist somit eine Vereinfachung der Anpassung und Anwendung der bestehenden Verfahren, ohne substanzielle Auswirkung auf die Freihandelsabkommen. Als weiteres Ziel wird eine Revision des Ursprungsprotokolls verfolgt, damit die darin enthaltenen Ursprungsregeln wieder den heutigen Bedürfnissen des Handels bzw. der Exportindustrie entsprechen. Darüber hinaus werden durch das Abkommen die Länder des westlichen Balkans in die Pan-Euro-Mediterrane Kumulationszone eingebunden.

Liechtenstein nimmt seit 1997 an der Paneuropäischen Ursprungskumulierung teil, im Rahmen derer unter den Teilnehmerstaaten (die EU und EFTA-Staaten sowie die Türkei) einheitliche Ursprungsregeln Anwendung finden. Im Zuge der Europa-Mittelmeer-Partnerschaft der EU wurde diese Zone auf die Partnerländer im südlichen Mittelmeerraum ausgeweitet und in die "Pan-Euro-Mediterrane Kumulationszone" umbenannt. Grundlage der "Pan-Euro-Med" sind Freihandelsabkommen zwischen allen Teilnehmerstaaten dieser Zone, welche Ursprungsprotokolle mit identischen Ursprungsregeln beinhalten und somit die diagonale Kumulation zwischen diesen Staaten erlauben.

Das Regionale Übereinkommen über die Pan-Euro-Mediterranen präferentiellen Ursprungsregeln tritt nach Ratifikation durch zwei Teilnehmerstaaten in Kraft. Der Bereich Ursprung fällt in den Zuständigkeitsbereich des Amts für Handel und Transport.

Kontakt:

Amt für Handel und Transport
Daniel Keller
+423 236 69 08



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: