Fürstentum Liechtenstein

pafl: Berufliche Neuausrichtung von Gerlinde Manz-Christ

Vaduz (ots/pafl) - Gerlinde Manz-Christ verlässt auf eigenen Wunsch per Ende 2011 die Liechtensteinische Regierungs- und Landeskommunikation und wird sich beruflich neu ausrichten. Sie leitete sehr erfolgreich die 2001 neu geschaffene Stabsstelle für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit und zeichnete für die neue Kommunikationsstrategie des Fürstentums Liechtenstein verantwortlich.

Gerlinde Manz-Christ hat neun Jahre die im Jahre 2001 neu geschaffene Stabsstelle für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit bei der Liechtensteinischen Regierung geleitet. An der im Zuge der strategischen Neuausrichtung der Finanzplatzstrategie notwendig gewordene Umstrukturierung der Kommunikationsabteilungen hat sie massgeblich mitgewirkt. Nun hat sich Gerlinde Manz-Christ für eine berufliche Neuausrichtung entschieden.

Regierungschef Klaus Tschütscher sagte dazu: "Gerlinde Manz-Christ hat für die internationale Kommunikation Liechtensteins erfolgreiche Pionierarbeit geleistet und den Grundstein für die heutige Kommunikation gelegt. Ich freue mich, dass sie zur Umstrukturierung der Kommunikationsabteilungen massgeblich beigetragen hat und bedanke mich für die geleistete Arbeit. Wir bedauern ihre Entscheidung und wünschen ihr für die weiteren Vorhaben alles Gute."

Kontakt:

Gerlinde Manz-Christ
T +423 776 61 80



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: