Fürstentum Liechtenstein

pafl: Grosserfolg der Sonderausstellung "Das Osterei - Liebespfand und Kunstobjekt"

Vaduz (ots/pafl) - Die am 17. März 2011 eröffnete Sonderausstellung "Das Osterei - Liebespfand und Kunstobjekt. Österliche Kostbarkeiten aus Liechtenstein und dem Zarenreich" im Liechtensteinischen Landesmuseum stösst auf sehr grosses Interesse.

Die ausgewählten Exponate von kostbaren Ostereiern aus der mehr als zweitausend Objekte umfassenden Sammlung Adulf Peter Goop, welche 2010 als Schenkung dem Land Liechtenstein übergeben wurde, ist in den ersten zwei Monaten von über 3'000 Besucherinnen und Besuchern gesehen worden. Auf Grund des Grosserfolgs und der grossen Nachfrage wird die Sonderausstellung bis Sonntag, 29. Januar 2012, verlängert.

Die Sonderausstellung zeigt eine bunte Auswahl bemalter Ostereier aus Liechtenstein und führt in die eigentliche Schatzkammer der Ausstellung mit Lack-, Silber-, Email-, Cloisonné- und Porzellaneiern hin zu den Glanzstücken aus den weltberühmten Fabergé-Werkstätten in St. Petersburg und Moskau und deren genialen Werkmeistern und Goldschmieden. Höhepunkt der Ausstellung ist ohne Zweifel das Apfelblüten-Ei von Carl Fabergé und dessen Werkmeister Michail Perchin von 1901, eines der sieben Kelch-Eier, ein Meisterwerk der Juwelierskunst aus grünem Nephrit - auch Russisch-Jade genannt - aus zweifarbigem Gold, Email und mit Diamanten bestückten Apfelblüten, eines der edelsten Werke aus dem Hause Fabergé.

Kontakt:

Liechtensteinisches Landesmuseum
Volker Frommelt
T +423 239 68 23



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: