Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtenstein im Kongress der Gemeinden und Regionen Europas

Vaduz (ots/pafl) - Die Regierung hat Herrn Donath Oehri, Gemeindevorsteher von Gamprin, und Frau Susanne Eberle-Strub, Vizebürgermeisterin von Vaduz, für die Amtsperiode 2011 bis 2015 als Vertreter Liechtensteins im Kongress der Gemeinden und Regionen Europas bestellt.

Frau Eva Johann-Heidegger, Vizevorsteherin von Triesen, und Herr Norman Wohlwend, Vorsteher von Schellenberg, werden als Ersatzmitglieder delegiert.

Der Kongress der Gemeinden und Regionen Europas (KGRE) ist neben dem Ministerkomitee und der Parlamentarischen Versammlung das dritte zentrale Organ des Europarats. Er ermöglicht den Erfahrungs- und Informationsaustausch unter den Vertretern von Gemeinden und Regionen und kümmert sich um die Umsetzung der Europäischen Charta der kommunalen Selbstverwaltung. In Liechtenstein trat die Charta am 1. September 1988 in Kraft. Die nächste Session des KGRE findet vom 18.-20. Oktober 2011 in Strassburg statt.

Auch Liechtenstein wurde im Jahr 2005 bereits einmal von einer KGRE-Delegation besucht. Dabei fanden sowohl Gespräche mit der Regierung als auch Besuche verschiedener Gemeindeverwaltungen statt. Im daraus entstandenen Bericht wurde festgehalten, dass Liechtenstein die Bestimmungen der Europäischen Charta der kommunalen Selbstverwaltung grundsätzlich erfülle.

Kontakt:

Amt für Auswärtige Angelegenheiten
Dominik Marxer
T +423 236 60 63


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: