Fürstentum Liechtenstein

pafl: Stiftungsrat der Erwachsenenbildung Liechtenstein neu bestellt

Vaduz (ots/pafl) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 24. Mai 2011 die personellen Weichen für den neuen Stiftungsrat der Erwachsenenbildungen Liechtenstein gestellt. Für die Mandatsperiode 2011 bis 2015 besteht der Stiftungsrat aufgrund der eingegangenen Nominationen aus fünf Mitgliedern, zwei davon übernehmen diese Funktion erstmals. Präsidentin des Stiftungsrats der Erwachsenenbildung Liechtenstein bleibt Madeleine Wille aus Balzers.

Personelle Erneuerung des Stiftungsrats

Neben Madeleine Wille werden zwei weitere Mitglieder des vorigen Stiftungsrats ihre Erfahrungen in die kommende Mandatsperiode einbringen: Isabell Schädler aus Schaan und Daniel Tschikof aus Balzers waren bereits in den Jahren 2007 bis 2011 im Stiftungsrat für Erwachsenenbildung tätig. Die beiden neuen Mitglieder des Stiftungsrats sind Willi Frommelt und Lorenz Jehle aus Schaan. Die gestaffelten Amtsperioden sind ein Mittel, um frisches Know-how und neue Sichtweisen effizient in die strategische Führung einfliessen zu lassen.

Strategische Führungsebene

Während sich der Stiftungsrat selbst konstituiert, wird nur die Präsidentin oder der Präsident von der Regierung bestellt. Die Stiftung Erwachsenenbildung Liechtenstein ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts und wurde 1999 durch einen Beschluss des Landtags gegründet. Sie koordiniert die Erwachsenenbildung in Liechtenstein und plant den Einsatz der vom Landtag genehmigten Budgetmittel.

Kontakt:

Horst Schädler, Regierungssekretär
T +423 236 60 06


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: