Fürstentum Liechtenstein

pafl: Treffen der schweizerischen Datenschutzbeauftragten in Vaduz

Vaduz (ots/pafl) - Auf Einladung der Datenschutzstelle fand am 10. und 11. Mai 2011 das Frühjahrsplenum der schweizerischen Datenschutzbeauftragten privatim erstmals in Vaduz statt. Neben den statutarischen Geschäften wurden auch für Liechtenstein wesentliche Themen diskutiert, wie die Rolle der Datenschutzbeauftragten oder die Herausforderungen für die Weiterentwicklung des Datenschutzrechts. Rechtsprofessor Rainer Schweizer und langjähriger Präsident der Eidgenössischen Datenschutzkommission referierte zum Thema: "35 Jahre Datenschutzrecht in der Schweiz: Was hat sich bewährt, was sollte sich ändern? " Seine Erkenntnisse beziehen sich einerseits auf mögliche gesetzliche Änderungen. Diese Erkenntnisse kommen zur rechten Zeit, so der Datenschutzbeauftragte des Landes, Philipp Mittelberger, da nicht nur die Datenschutzrichtlinie unter anderem auf Grund der rasanten technologischen Entwicklungen und der Globalisierung derzeit überarbeitet wird. Auch das Datenschutzgesetz wird bald dem Landtag zu einer Teilrevision vorgelegt. Der Professor der Universität St. Gallen betont anderseits auch die Wichtigkeit des Schutz der Privatsphäre in einer zunehmend vernetzten Welt. Dies setzt voraus, dass die Menschen über ihre Rechte Bescheid wissen. Nur dann können sie sie auch wahrnehmen. Die Sensibilisierung der Bevölkerung gehört deshalb auch zu den Kernaufgaben einer Datenschutzbehörde, betont Philipp Mittelberger. Die Veranstaltung zum Thema "Cloud Computing" an der Universität Liechtenstein und auch die Behandlung des jüngsten Tätigkeitsberichtes der Datenschutzstelle im Landtag nächste Woche werden weitere wichtige Schritte zur Sensibilisierung der Bevölkerung, der Behörden und der Unternehmen darstellen.

Kontakt:

Datenschutzstelle
Philipp Mittelberger
Tel.: +423 236 60 91
E-Mail: philipp.mittelberger@dss.llv.li
Web: www.dss.llv.li



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: