Fürstentum Liechtenstein

pafl: Zwölf neue Bereitschaftspolizisten vereidigt

Vaduz (ots/pafl) - Nach mehrmonatiger Ausbildung wurden am Donnerstag, 21. April 2011, zwölf neue Bereitschaftspolizistinnen und -polizisten durch Regierungschef Klaus Tschütscher vereidigt.

Ab sofort erhält die Landespolizei Unterstützung von zwölf neuen Bereitschaftspolizistinnen und -polizisten, die am Donnerstag im Fürst Johannes Saal im Regierungsgebäude vereidigt wurden. Polizeichef Adrian Hasler eröffnete die Vereidigung mit einer Ansprache, in der er die Wichtigkeit der unterstützenden Kräfte für die Landespolizei betonte.

Hohes Sicherheitsniveau

Regierungschef Klaus Tschütscher und Innenminister Hugo Quaderer unterstrichen in ihren jeweiligen Ansprachen die Bedeutung der Bereitschaftspolizei für das Land Liechtenstein und wünschten ihnen viel Erfolg in ihrer zukünftigen Tätigkeit. "Liechtenstein zählt zu einem der sichersten Länder in Europa. Die professionelle Ausbildung der Bereitschaftspolizistinnen und -polizisten bildet den Grundstein für das hohe Sicherheitsniveau in unserem Land. In einer sich rasch ändernden Welt wird der Polizist als Bindeglied zwischen Bevölkerung und Staat täglich vor grösser werdende Herausforderungen gestellt", führte Regierungsrat Hugo Quaderer aus.

Unterstützung der Landespolizei

Die nebenberuflich tätigen Bereitschaftspolizisten unterstützen die Landespolizei vor allem bei Ordnungsdiensteinsätzen sowie bei Nacht- und Wochenenddiensten. Während einer mehrmonatigen nebenberuflichen Schulung wurden die neun Männer und drei Frauen in Theorie und Praxis ausführlich in den Grundzügen der Polizeiarbeit ausgebildet. Mit der Vereidigung werden die zwölf neuen Bereitschaftspolizistinnen und -polizisten formell in das Polizeikorps aufgenommen.

Kontakt:

Landespolizei
Adrian Hasler, Polizeichef
T +423 236 78 00



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: