Fürstentum Liechtenstein

pafl: 1. Gesundheitsplattform der Bodensee-Anrainerstaaten in Lindau

Vaduz (ots/pafl) - Auf Einladung des Bayrischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit trafen sich am 30. März die Gesundheitsverantwortlichen der Bodenseeregion in Lindau zur 1. Gesundheitsplattform. Die Gesundheitsplattform soll als Austauschmöglichkeit der Gesundheitsverantwortlichen in der Bodenseeregion dienen und fand einen Tag vor der GesundheitspiazzaVier in Bregenz statt.

Von behördlicher Seite nahmen teil: Staatssekretärin Melanie Huml, Bayern, Amtschef Thomas Halder, Baden-Württemberg, Landesstatthalter Markus Wallner, Vorarlberg, Regierungsrätin Heidi Hanselmann, St.Gallen, und Landrat Elmar Stegmann, Landkreis Lindau. Liechtenstein wurde durch Regierungsrätin Renate Müssner vertreten.

An der Gesundheitsplattform wurden zentrale Themen und Problembereiche im Gesundheitswesen diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht. Ziel der Gesundheitsplattform ist es, die Zusammenarbeit zwischen den Regionen im Bereich des Gesundheitswesens zu verbessern und gemeinsame Probleme einer möglicherweise grenzüberschreitenden Lösung zuzuführen.

Die Vertreter der Staaten, Länder und Kantone haben sich geeinigt, eine gemeinsame Erklärung zur Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Gesundheit im Bodenseeraum zu verfassen. Die Gesundheitsplattform ist dabei nicht als Konkurrenz zur Internationalen Bodenseekonferenz (IBK) zu verstehen, in welcher alle Teilnehmer der Gesundheitsplattform vertreten sind, sondern soll Inputs liefern, welche dann in der IBK unter den Fachexperten genauer analysiert werden sollen.

Hauptdiskussionspunkte bei der 1. Gesundheitsplattform waren unter anderem der Ausbau der Telemedizin, die eHealth-Strategien und die Nachwuchsproblematik im Bereich der Medizin und vor allem der Pflege.

Kontakt:

Ressort Gesundheit
Stefan Rüdisser
T +423 236 63 28



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: