Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtenstein sperrt Vermögenswerte aus Ägypten
Liechtenstein blockiert Vermögenswerte in der Höhe von über 180'000 Franken

Vaduz (ots/pafl) - Liechtenstein hat im Zusammenhang mit Ägypten Vermögenswerte in der Höhe von über 180'000 Franken gesperrt. "Auslöser für die Blockierung der Vermögenswerte waren mehrere Verdachtsmitteilungen von liechtensteinischen Finanzintermediären", teilte René Brülhart, der Leiter der Financial Intelligence Unit Liechtenstein (FIU), mit. Die FIU ist die zentrale Geldwäschemeldestelle und zuständige Behörde bei der Umsetzung internationaler Sanktionen in Liechtenstein.

Umsetzung der UN- und EU-Sanktionen zu Tunesien und Libyen

Liechtenstein hat die EU-Sanktionen zu Tunesien bzw. UN-Sanktionen zu Libyen umgehend und vollumfänglich umgesetzt. Aktuell sind in Liechtenstein in Bezug auf Tunesien und Libyen keine Vermögenswerte gesperrt worden.

Kontakt:

Financial Intelligence Unit
René Brülhart
T +423 236 61 21


Das könnte Sie auch interessieren: