Fürstentum Liechtenstein

pafl: Regierung und Berufliches Weiterbildungsinstitut (BWI) unterzeichnen Leistungsvereinbarung

    Vaduz (ots) - Vaduz, 8. Februar 2011 (pafl) - Am 8. Februar 2011 unterzeichneten Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer und der Präsident der Wirtschaftskammer, Arnold Matt, die Leistungsvereinbarung zwischen der Regierung des Fürstentums Liechtenstein und der Stiftung "Berufliches Weiterbildungsinstitut" (BWI) für die Jahre 2011 bis 2013.

    Das Berufliche Weiterbildungsinstitut bietet Aus- und Weiterbildung für Gewerbetreibende und ihre Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Lehrlinge im ausseruniversitären Bereich an und führt entsprechende Kurse durch. Dieses Bildungsangebot soll der Sicherung und laufenden Verbesserung der Qualität der auf dem Werk- und Dienstleistungsplatz Liechtenstein angebotenen Leistungen von Gewerbetreibenden dienen.

    Das Land Liechtenstein stellt der Stiftung "Berufliches Weiterbildungsinstitut" für die Leistungen einen jährlichen Staatsbeitrag zur Verfügung. Dieser beträgt für das Jahr 2011 maximal 195'000 Franken, für die Jahre 2012 und 2013 maximal 185'000 Franken.

Kontakt:
Markus Kaufmann
Persönlicher Mitarbeiter des Regierungschef-Stellvertreters
T +423 236 60 09



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: