Fürstentum Liechtenstein

pafl: 2011 ist das Internationale Jahr des Waldes
Vielfältiges Programmangebot durch den Liechtensteiner Forstdienst

Vaduz (ots) - Vaduz, 8. Februar (pafl) - Die UNO hat das Jahr 2011 zum Internationalen Jahr des Waldes erklärt. Mit der weltweiten Kampagne soll das Bewusstsein für die Erhaltung und nachhaltige Nutzung der Wälder gestärkt werden. Um der Bevölkerung die vielfältigen Leistungen des Waldes näher zu bringen, hat der Liechtensteiner Forstdienst für das laufende Jahr diverse Aktivitäten geplant. Waldmärchen zum Auftakt In Liechtenstein wird das Jahr des Waldes am Donnerstagabend in Schellenberg eröffnet. Im Anschluss an einen Märchen-Abend, zu dem alle Kleinkinder des Landes herzlich zur Teilnahme eingeladen sind, erfolgt der offizielle Startschuss durch Regierungsrätin Renate Müssner. Der Märchen-Abend im Schellenberger Wald findet am Donnerstag, 10. Februar 2011, statt. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr am Festplatz "Säga", Schellenberg (Postautohaltestelle). Ein Spaziergang führt in den Gantenstein-Wald, wo von 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr das Waldmärchen "Rumpelstilzchen" unter freiem Himmel von Katja Langenbahn vorgetragen und gespielt wird. Nach der offiziellen Eröffnung des UNO-Jahres des Waldes in Liechtenstein durch Regierungsrätin Renate Müssner kann der Waldmärchenabend im warmen Zelt mit Speis und Trank gemütlich ausklingen. Filmprojekt "Der Liechtensteiner Wald" Den grössten Aufwandposten für das Jahr des Waldes, sowohl in zeitlicher als auch in finanzieller Hinsicht, stellt die Erstellung eines Filmes über den Liechtensteiner Wald dar. Mit Sebastian Frommelt konnte für die Realisierung dieses Projektes ein ausgewiesener Fachmann gewonnen werden, der auch mit den örtlichen Gegebenheiten bestens vertraut ist. Die Filmpremiere ist als Startveranstaltung einer Waldfilmwoche geplant, die im Herbst 2011 in Zusammenarbeit mit dem Verein Filmfest Vaduz durchgeführt wird. Damit im Film alle Jahreszeiten gebührend berücksichtigt, wurde mit den ersten Aufnahmen bereits im letzten Herbst begonnen. Fotowettbewerb für Jung und Alt Ein weiteres, bereits laufendes Projekt ist die Durchführung eines Fotowettbewerbs, bei dem Jung und Alt die Möglichkeit haben, die Schönheiten und Eigenheiten des Liechtensteiner Waldes aus ihrer Optik festzuhalten. Die Ergebnisse dieses Wettbewerbs werden im Spätherbst anlässlich einer Ausstellung draussen im Wald der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Wer Interesse bekundet, an diesem Fotowettbewerb mitzumachen, kann die Teilnahmebedingungen beim Amt für Wald, Natur und Landschaft anfordern oder von der Amts-Homepage unter www.awnl.llv.li herunterladen. Tagesausflug ins "Mekka des Holzbaus" "Wer Wald will, muss auch Holz wollen", lautet ein alter Waldarbeiter-Spruch, der auch heute noch seine Berechtigung hat. Bei der Bewirtschaftung des Waldes fällt unweigerlich Holz an, das es sinnvoll zu verwerten gilt. Während in den letzten Jahren in Liechtenstein vor allem die energetische Nutzung des Holzes durch den Bau von Hackschnitzel-Heizungen gefördert wurde, ist es an der Zeit, dass man sich auch wieder an die Vorzüge des Holzes als Baumaterial erinnert. Zu diesem Zweck führt der Verein Holzkreislauf, eine Vereinigung der Liechtensteiner Förster, Säger, Zimmerleute und Schreiner, im Frühjahr eine Holz-Fahrt nach Vorarlberg ins "Mekka des Holzbaus" durch. Berichterstattung zu aktuellen Wald-Themen Über das ganze Jahr verteilt werden die Medien zur Bewusstseinsbildung und zum besseren Verständnis für die Waldanliegen aktuelle Themen aufgreifen. So hat sich beispielsweise das Magazin "Der Monat" bereit erklärt, in jeder seiner Ausgaben im 2011 einen Schwerpunkt dem Thema "Wald" zu widmen. Kontakt: Amt für Wald, Natur und Landschaft Norman Nigsch T +423 236 64 02

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: