Fürstentum Liechtenstein

pafl: Regierungsrat Hugo Quaderer empfängt Comenius-Delegation

Vaduz (ots) - Vaduz, 4. Februar (pafl) - Regierungsrat Hugo Quaderer empfing am Freitag, 4. Februar 2011, eine Gruppe von Lehrerinnen und Lehrern aus verschiedenen Ländern sowie Schülerinnen und Schüler aus Leipzig. Der Empfang war Teil eines Besuches in Liechtenstein, der innerhalb eines Comenius-Projektes stattfand. Bildung heisst, voneinander zu lernen. Die europäischen Bildungsprogramme sorgen bereits seit vielen Jahren dafür, dass ein reger Austausch von Ideen, Kultur, Bildung und vor allem Menschen in Europa stattfindet. Liechtenstein beteiligt sich seit Beginn dieser Programme aktiv daran. "Der Austausch mit unseren Nachbarländern, aber auch mit allen anderen Staaten des europäischen Bildungsraums, ist gerade für ein kleines Land wie Liechtenstein sehr wichtig", fasste Bildungsminister Hugo Quaderer die Vorteile solcher Projekte zusammen. Er begrüsste die Delegation aus Deutschland, Finnland, Rumänien, Frankreich und Liechtenstein am Nachmittag im ehemaligen Landtagssaal. Die Primarschulen Eschen und Nendeln beteiligen sich seit 2009 innerhalb des Projektes "Medien grenzenlos erleben" an einer Comenius-Partnerschaft. Die kritische Auseinandersetzung mit Medien entspricht dem Anliegen aller teilnehmenden Partnerländer in ihrem Schulalltag. Der Austausch der Partner erfolgt auf mehreren Ebenen, unter anderem durch die Erstellung eines Buches, einer interkulturellen Schülerzeitung und einer gemeinsamen Website. Dem Treffen in Liechtenstein waren bereits Treffen und Arbeitssitzungen in Frankreich und Finnland vorausgegangen. Kontakt: Ressort Bildung Simon Biedermann T +423 236 76 68

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: