Fürstentum Liechtenstein

pafl: Ehrenamtliches Engagement in Liechtenstein kommt an

    Vaduz (ots) - Vaduz, 21. Januar (pafl) - Die Europäische Union hat das Jahr 2011 zum Europäischen Jahr der Freiwilligen erklärt. "In Liechtenstein setzen sich Tag für Tag Frauen und Männer ehrenamtlich im humanitären, sozialen, kulturellen, politischen, sportlichen und Umweltbereich in vorbildlicher Weise ein - Liechtenstein ist hier Weltspitze." Regierungschef und Familienminister Klaus Tschütscher betont, dass Freiwilligenengagement besonders wichtig für den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist. "Das Ehrenamt wirkt sinnstiftend, trägt wesentlich zur gesellschaftlichen Wertschöpfung bei und stärkt auch den sozialen Frieden."

    Jung und Alt fürs Ehrenamt gesucht

    Die Regierung des Fürstentums Liechtenstein hat 2011 zum Thema Ehrenamt eine Reihe von Massnahmen unter dem Namen "ehrenamtlich engagiert" ins Leben gerufen. Aktuell läuft in Liechtenstein der Wettbewerb "Nachwuchs fürs Ehrenamt". Mit dem Ehrenamt-Wettbewerb lädt die Regierung ressortübergreifend die Bevölkerung dazu ein, Projekte zu entwerfen. Im Anschluss an den Wettbewerb werden die Projekte den Vereinen zur Verfügung gestellt. Bei ihrer Umsetzung sollen die Projekte Jung und Alt für die Annahme einer ehrenamtlichen Tätigkeit begeistern. Ein weiterer Anspruch des Ehrenamt-Wettbewerbs ist, die öffentliche Anerkennung der Freiwilligenarbeit, die in vielfältiger Weise in den rund 500 Vereinen mit insgesamt 15'000 Mitgliedern erbracht wird, klar zu betonen und entsprechend weiter zu steigern.

    Öffentliche Anerkennung der Freiwilligenarbeit

    Statt einer kurzen Einmalaktion sollen bei "ehrenamtlich engagiert" die Bewusstseinsbildung, die Selbstorganisation und die Eigenaktivität im Mittelpunkt stehen. Die Vielfalt der Möglichkeiten werden sichtbar, Informations- und Beratungsangebote sollen bekannter werden. Die Regierung ist davon überzeugt, dass die ehrenamtliche Arbeit in Liechtenstein jeden Tag Unterstützung, Austausch, Anregungen und Anstösse benötigt. "Die Freiwilligenarbeit in Liechtenstein ist von unschätzbarem Wert. Unterstützen wir dieses Engagement - für die Gesellschaft, für den sozialen Zusammenhalt, für uns alle", betont Regierungschef Klaus Tschütscher.

Kontakt:
Information und Kommunikation der Regierung
Markus Amann
T +423 236 63 06



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: