Fürstentum Liechtenstein

pafl: "Schau mal, wer da spricht": Was Handys, Notebooks & Co alles erzählen
Veranstaltung der Datenschutzstelle an der Hochschule Liechtenstein

    Vaduz (ots) - Vaduz, 19. Januar (pafl) - Die Datenschutzstelle lädt am 27. Januar 2011 zu einer öffentlichen Veranstaltung unter dem Titel "Schau mal, wer da spricht: Was Handys, Notebooks & Co alles erzählen" ein. Der Vortragsabend findet in Zusammenarbeit mit der Hochschule Liechtenstein und dem IKT Forum Liechtenstein statt. Ziel der Veranstaltung ist es, anlässlich des Europäischen Datenschutztages auf das Thema Datenschutz aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren.

    Ein Computer, mit dem man auch telefonieren kann und der nicht grösser ist als ein Taschenrechner - Fluch oder Segen? Egal, wofür man sich entscheidet. Mobiltelefone, Smartphones oder Notebooks sind aus dem öffentlichen Raum ohnehin nicht mehr wegzudenken. Dank der handlichen Grösse und der immer schneller werdenden drahtlosen Netzwerke wird ständig kommuniziert, jederzeit gearbeitet, werden überall Informationen ausgetauscht. Klar, dass damit Gefahren für die Vertraulichkeit und Sicherheit der Daten verbunden sind.

    Alles hat seinen Preis. Nicht selten zielen die Geschäftsmodelle auf die Sammlung personenbezogener Daten ab, die dann für weitere kommerzielle Zwecke verwendet werden. Die Nutzung der neuen Technologien wird häufig nur auf den ersten Blick gratis angeboten. Wie gefährlich das ist und wie die Realität in Liechtenstein aussieht, sind Fragen, die Jan vom Brocke, Professor für Wirtschaftsinformatik, behandeln wird.

    Um den scheinbaren Widerspruch von Datenschutz und Mobilität geht es auch beim Hauptreferat von Hannes Lubich. Der Professor für Informatik beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit Betriebssystemen, Informationssicherheit und Risiko-Management. Er wird die Möglichkeiten und Risiken aufzeigen, die mit den neuen Technologien verbunden sind, aber auch auf die Anforderungen im Umgang damit eingehen.

    Anschliessend besteht die Möglichkeit, den Referenten sowie Christine Wohlwend (IKT Forum), Stefan Bachmann (Aixum Tec AG) und Michael Valersi (Datenschutzstelle) Fragen zu stellen. Bei einem gemütlichen Apéro kann der Abend ausklingen.

    Die Veranstaltung findet am 27.Januar 2011 um 17.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr in der Hochschule Liechtenstein, Auditorium, statt. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen bis 24. Januar 2011 unter info@dss.llv.li oder telefonisch unter +423 236 60 94 gebeten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Kontakt:
Datenschutzstelle
Eva-Maria Hiebl
T +423 236 60 95



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: