Fürstentum Liechtenstein

pafl: Ursprungskonferenz in Schaan

Vaduz (ots) - Vaduz, 9. Dezember (pafl) - Vom 8. bis 10. Dezember 2010 findet in Liechtenstein die alljährlich stattfindende 4-Länder-Ursprungskonferenz statt. Experten von den Finanz- und Wirtschaftsministerien und den Zollverwaltungen aus der Schweiz, Österreich, Deutschland und Liechtenstein treffen sich auf Einladung des Amtes für Handel und Transport in Schaan, um aktuelle Probleme und Optimierungspotentiale in den Bereichen des präferenziellen Warenursprungs und der Freihandelsabkommen zu diskutieren. An dieser Konferenz werden besonders komplexe Fragen in den Bereichen der Ursprungsregeln besprochen und nach Lösungen gesucht. Die Gespräche werden auf vertraulicher Basis durchgeführt, um auch unkonventionelle Vorschläge ausdiskutieren zu können. Die Themen werden von den Teilnehmern vorgeschlagen und die Sitzung von Daniel Keller, Abteilungsleiter Warenverkehr, moderiert. Liechtenstein ist in ein umfangreiches Netz von Freihandelsabkommen einbezogen. Zu nennen sind hier die EFTA-Konvention, das EWR-Abkommen und die EFTA-Drittlandsabkommen. Die Ursprungsregeln, die festlegen, welche Waren von den Vorteilen des Abkommens profitieren können, sind wichtige Schlüsselelemente eines jeden Freihandelsabkommens. Diese Ursprungsregeln werden in der Regel in grossen Konferenzen mit oft weit über 100 Teilnehmern aus über 40 Ländern diskutiert. Dabei ist es oft schwierig, sich in einem solchen überdimensionierten Rahmen in die Sachthemen zu vertiefen und den notwendigen Konsens zu finden. Die 4-Länder-Konferenz bildet dazu eine ergänzende Plattform, welche von den Delegierten sehr geschätzt wird, weil hier auch sensible Fragen in einer offenen und kollegialen Atmosphäre angesprochen werden können. "Viele der hier entstandenen Lösungsansätze sind in endgültigen Abkommenstexte eingeflossen" erklärt dazu Wilfried Pircher, Leiter des Amtes für Handel und Transport. Regierungschef-Stellvertreter und Wirtschaftsminister Martin Meyer freut sich, dass Liechtenstein nun bereits zum 14. Male diese Konferenz veranstaltet und somit den bereits engen Kontakt mit den Nachbarn weiter ausbauen kann. Liechtensteins Exportwirtschaft ist auf ein gut funktionierendes Freihandelsgeflecht angewiesen, und diese Veranstaltung dient der Verbesserung der Regeln und Verfahren, was von liechtensteinischer Seite gerne unterstützt wird. Kontakt: Amt für Handel und Transport Wilfried Pircher T +423 236 69 04 wilfried.pircher@aht.llv.li

Das könnte Sie auch interessieren: