Fürstentum Liechtenstein

pafl: Hundeverordnung abgeändert

    Vaduz (ots) - Vaduz, 7. Dezember (pafl) - Die Regierung hat die abgeänderte Hundeverordnung genehmigt. Damit werden die abgeänderten Bestimmungen des Hundegesetzes, die den Nachweis einer Ausbildung in der Hundehaltung betreffen, umgesetzt. Hundegesetz und Hundeverordnung werden auf den 1. Januar 2011 in Kraft treten.

    Nach dem neuen Hundegesetz müssen künftige Hundehalter vor dem Erwerb eines Hundes eine Ausbildung nachweisen, die ihre Kenntnisse über die Haltung und den Umgang mit Hunden belegt. Dies betrifft jedoch nur jene Personen, die noch nie einen Hund gehalten haben. Die neue Hundeverordnung legt Umfang, Inhalte und Lernziele der Ausbildung fest. Sie orientiert sich dabei an der schweizerischen Verordnung über Ausbildungen in der Tierhaltung und im Umgang mit Tieren.

Kontakt:
Ressort Gesundheit
Stefan Rüdisser
T +423 236 63 28



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: