Fürstentum Liechtenstein

pafl: "Ehrenamtlich engagiert" stärkt den Zusammenhalt - Liechtenstein unterstützt das freiwillige Engagement

    Vaduz (ots) - Vaduz, 2. Dezember (pafl) - "Eine lebendige Zivilgesellschaft braucht engagierte Bürgerinnen und Bürger, braucht ehrenamtlich tätige Personen. Ehrenamtliches Engagement ist ein unbezahlbarer und unersetzbarerer Wert", betonte Regierungschef Klaus Tschütscher im Vorfeld zum "Internationalen Tag des Ehrenamtes" am kommenden Sonntag den wichtigen persönlichen Einsatz der Einwohnerinnen und Einwohner in Liechtenstein. Das ehrenamtliche Engagement hat in Liechtenstein eine grosse Tradition und ist in allen Bereichen und Bevölkerungsschichten anzutreffen. Ehrenamtliches Engagement ist seit vielen Jahren ein wesentlicher Pfeiler für eine lebenswerte Gesellschaft in Liechtenstein. "Was wäre unser Land ohne die Menschen, für die es eine Selbstverständlichkeit ist, ihre 'freie Zeit' für ehrenamtliche Arbeit zu opfern? Ohne das Ehrenamt würde das gesellschaftliche Leben in Liechtenstein nicht funktionieren", so der Regierungschef.

    Überdurchschnittlich hohes Engagement

    Politik und Wirtschaft sind heute von rasantem Wandel der Globalisierung geprägt. Das hat auch Vorteile, denn ohne eine wachsende und wettbewerbsfähige Wirtschaft lassen sich zentrale gesellschaftliche Aufgaben nicht finanzieren. Aber das allein macht eine Gesellschaft nicht aus. Ebenso wichtig ist, dass sie zusammenhält, gerade dann, wenn soziale Fliehkräfte und Spannungen zunehmen, wenn die soziale Stabilität unter Druck gerät. "Für die Politik unseres Landes ist es eine wichtige Zukunftsherausforderung, mit dem 'Schatz' der ehrenamtlichen Arbeit sorgfältig umzugehen. Alle Freiwilligen in Liechtenstein sind Vorbilder", so Regierungschef Klaus Tschütscher.

    Ehrenamt ressortübergreifend entfalten

    Mit der Lancierung des neuen Projektes "ehrenamtlich engagiert" verfolgt die Regierung das Ziel, die positiven Werte ressortübergreifend zu entfalten, entsprechend zu würdigen und zielgerichtet zu fördern. Den Mehrwert, den ehrenamtlich tätige Menschen für die Gesellschaft leisten, will die Regierung aufzeigen und gezielt stärken. Die öffentliche Anerkennung des Ehrenamts und der Freiwilligenarbeit bildet dabei einen zentralen Punkt des Projektes. Mit "ehrenamtlich engagiert" möchte die Regierung bereits bestehende Anlässe unterstützen und ihnen ein entsprechendes Gewicht geben. Statt einer Einmalaktion sollen beim Projekt "ehrenamtlich engagiert" die Bewusstseinsbildung, die Selbstorganisation und die Eigenaktivität im Mittelpunkt stehen. Der alljährliche Höhepunkt des Projektes bildet der "Internationale Tag des Ehrenamtes", der erstmals am kommenden Sonntag mit verschiedenen Verbandsvertretern gefeiert wird.

    Der "Internationale Tag des Ehrenamtes" wurde von der UNO bereits 1986 ins Leben gerufen und findet jährlich am 5. Dezember statt. Zusätzlich wurde von der EU das Jahr 2011 als "Europäisches Jahr des freiwilligen Engagements" erklärt.

Kontakt:
Information und Kommunikation der Regierung
Markus Amann
T +423 236 63 06



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: