Fürstentum Liechtenstein

pafl: Indien-Besuch erfolgreich abgeschlossen

Vaduz (ots) - Vaduz, 19. November (pafl) - Am 18. und 19. November reiste Erbprinz Alois, begleitet von Aussenministerin Aurelia Frick und einer Wirtschaftsdelegation, nach Mumbai, das Wirtschafts- und Finanzzentrum Indiens. Dies bildete den Abschluss der einwöchigen Indien-Reise. Am Donnerstag stand ein Besuch des Tata Institute of Fundamental Research (TIFR) auf dem Programm, das vom grössten indischen Konzern Tata and Sons gegründet wurde. Das Tata Institute of Fundamental Research ist ein staatliches Forschungsinstitut, das in einer sehr breiten Palette von Gebieten forscht. Tata and Sons beschäftigt insgesamt 350'000 Mitarbeitende und unterhält darüber hinaus eine beachtliche Kunstsammlung. Der Gouverneur von Maharashta, jenem indischen Bundesstaat, in dem Mumbai liegt, empfing die offizielle Delegation zu einem Gedankenaustausch. Dieser konnte beim anschliessenden Abendessen, zu dem hochrangige Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft eingeladen waren, fortgesetzt werden. Am letzten Tag der Indien-Reise lud die indische Regierung zur Besichtigung eines der bedeutendsten Kulturgüter des Landes und Weltkulturerbe ein, den Elephanta-Höhlen. Die Delegation besuchte auch die Filmstudios in Mumbai. Aussen- und Kulturministerin Aurelia Frick hatte während des Besuches der indischen Regierung mehrere gemeinsame Kulturprojekte vorgeschlagen. Eines der Projekte ist die Gestaltung einer indischen Filmwoche in Liechtenstein. Diese Idee wurde von indischer Seite mit Interesse zur Kenntnis genommen. "Kultur bildet eine wichtige Brücke nicht nur zwischen Menschen, sondern besonders auch zwischen unterschiedlichen Staaten. Darum ist es mir ein Anliegen, die Kulturaussenpolitik Liechtensteins konkret und nachhaltig zu pflegen und zu fördern", so Regierungsrätin Aurelia Frick. Michael Lauber, Aufsichtsratsvorsitzender der Liechtensteinischen Finanzmarktaufsicht, fasste die Indien-Reise folgendermassen zusammen: "Die Indien-Reise zeigt, dass man sich mit inhaltlich klaren Vorstellungen positionieren kann. Neuausrichtung des Finanzplatzes und Darstellung des Wirtschaftsstandortes benötigen verschiedenste Mittel und Massnahmen. Wahrnehmungen lassen sich verändern, wenn das Wissen über Wirtschaft und Land vermehrt wird." Für Erbprinz Alois stellt sich das Ergebnis der Indien-Reise so dar: "Es war gut, dass wir mit einer Wirtschaftsdelegation hier waren. Dies hat unsere Botschaft, dass wir neben einem stabilen Finanzplatz ein starker und sehr erfolgreicher Industriestandort sind, untermauert." Kontakt: Information und Kommunikation der Regierung Gerlinde Manz-Christ T +423 776 61 80

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: