Fürstentum Liechtenstein

pafl: Neue Perspektiven in Liechtensteins Mobilität
Eröffnung des Grosskreisels in Schaan

    Vaduz (ots) - Vaduz, 19. November (pafl) - Der moderne und für Liechtensteins öffentlichen Verkehr zentrale Bushof in Schaan wird am Samstag, 19. November, eröffnet. Ein weiterer Meilenstein im Zentrum von Schaan folgt mit der Eröffnung des Grosskreisels am Montag, 22. November, um 9.00 Uhr. In der Verkehrsorganisation beim stärkst frequentierten Nadelöhr unseres Landes sind diese zwei Projekte von grosser Bedeutung.

    "Das liechtensteinische Mobilitätskonzept findet schrittweise seine Umsetzung", betont Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer. Die einzelnen Projekte wie die Inbetriebnahme des Bushofes und des Grosskreisels Schaan eröffnen im liechtensteinischen Mobilitätswesen für alle Verkehrsteilnehmer neue Perspektiven. Die Leistungsfähigkeit der Verkehrsinfrastrukturen ist ein wichtiger Standortvorteil. Auf der Basis des liechtensteinischen Mobilitätskonzeptes sind die einzelnen Erneuerungen im Bereich der Verkehrsinfrastrukturen ganzheitlich zu betrachten; so ist für das Ressort Verkehr sehr wichtig, dass auch die weiteren Projekte wie der Industriezubringer Schaan sowie die S-Bahn zielgerichtet weiterbearbeitet werden.

    Verflüssigung des Verkehrs und Optimierung des öffentlichen Verkehrs

    Seit Jahren bildet die Lindenkreuzung in Schaan mit durchschnittlich rund 20'000 Fahrzeugen sowie 300 Bussen pro Tag ein Verkehrsknotenpunkt, der an Stosszeiten masslos überlastet ist. Trotz einer ausgeklügelten und hoch technisierten Lichtsignalanlage musste in diesen Zeitfenstern die Verkehrsregelung mit personellem Einsatz vorgenommen werden. Das Benutzen der Schleichwege beeinträchtigte zudem die Lebensqualität der Einwohnerschaft in diesen Wohnquartieren. Mit der Inbetriebnahme des Grosskreisels werden diese Missstände aufgehoben. Verschiedene Ziele, die im Mobilitätskonzept 2015 die Richtschnur bilden, werden mit der neuen Verkehrsführung im Zentrum von Schaan erreicht. Die Verkehrsströme werden verflüssigt, der öffentliche Verkehr wird optimiert und der Schleichverkehr durch die Quartier- und Wohnstrassen kann vermieden werden. Durch den zentrumsfreundlichen Rückbau der Landstrasse wird zudem die Verkehrssicherheit für Fussgänger und Fahrradfahrer wesentlich verbessert und attraktiver gestaltet.

    "Switch" am Montag, 22. November, um 9.00 Uhr

    Nur noch einmal organisiert die Lichtsignalanlage bei der Lindenkreuzung den Grossandrang der Personenwagen, Lastwagen, Busse usw. aus vier verschiedenen Verkehrsachsen an einem Werktag- am kommenden Montagmorgen. Ab Montag, 22. November, um 9.00 Uhr beginnt im Zentrum von Schaan eine neue Mobilitäts-Zeitrechnung, wenn Verkehrs- und Bauminister Martin Meyer zusammen mit Vorsteher Daniel Hilti den Grosskreisel Schaan offiziell eröffnet und freie Fahrt in Einbahnrichtung gibt. Man wird sich an die neue Verkehrslenkung gewöhnen müssen, doch dürften nicht nur die verschiedenen Verkehrsteilnehmer, vom motorisierten Individualverkehr über den öffentlichen Verkehr bis hin zum Langsamverkehr aufatmen, sondern auch die Bewohnerinnen und Bewohner der angrenzenden Wohnquartiere. Die neue Mobilität bringt auch eine neue Lebensqualität mit sich.

Kontakt:
Markus Kaufmann
Persönlicher Mitarbeiter des Regierungschef-Stellvertreters
T +423 236 63 03



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: