Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtenstein unterzeichnete Übereinkommen zur Gründung der Internationalen Anti-Korruptions-Akademie in Wien

    Vaduz (ots) - Vaduz, 3. September (pafl) - Liechtenstein unterzeichnete gestern Donnerstag das Übereinkommen zur Gründung der Internationalen Anti-Korruptions-Akademie, welche ihren Sitz in Laxenburg bei Wien hat. Die Akademie, welche vom Büro der Vereinten Nationen gegen Verbrechen und Drogen sowie von Österreich stark gefördert wird, wird Fachleute in der Verhütung und Bekämpfung von Korruption ausbilden und sich der Forschung in diesem Bereich widmen. Sie ist einem interdisziplinären Ansatz verpflichtet und soll ein Kompetenzzentrum im Kampf gegen Korruption werden. Geplant ist auch, einen Nachdiplomstudiengang anzubieten.

    Die Akademie finanziert sich aus freiwilligen Beträgen sowie Studiengebühren. Sie ist die erste globale Institution in diesem Bereich. Mit der Unterzeichnung des Überkommens unterstreicht Liechtenstein erneut sein internationales Engagement in der Bekämpfung und Verhütung von Korruption.

Kontakt:
Amt für Auswärtige Angelegenheiten
Peter Matt
T +423 236 60 54



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: