Fürstentum Liechtenstein

pafl: "Eine hervorragende Möglichkeit"
Regierung übernimmt Patronat der European-Venture-Market-Veranstaltung

    Vaduz (ots) - Vaduz, 26. August (pafl) - Oft haben Unternehmensgründer die Schwierigkeit, das notwendige Investitionskapital aufzubringen. Dies hat zur Folge, dass immer wieder erfolgversprechende Innovationen und Geschäftsideen in der Anfangsphase ins Stocken geraten. Die European-Venture-Market-Veranstaltung, welche vom KMU-Zentrum der Hochschule organisiert und durchgeführt wird, soll dieser Entwicklung entgegen wirken. "Unsere Idee ist es, Unternehmensgründer mit innovativen Geschäftsfeldern mit finanzstarken Unternehmen und Privatpersonen zusammenzubringen, um die Chancen für die Finanzierung der Innovationen zu erhöhen", so Ado Vogt, Leiter des KMU-Zentrums der Hochschule.

    Die Regierung ist von dieser Veranstaltung überzeugt und glaubt, dass damit ein Nutzen für den Wirtschaftsplatz Liechtenstein einher geht. "Der European Venture Market bietet eine hervorragende Möglichkeit, den Standort Liechtenstein einem breiten Fachpublikum vorzustellen. Gerade Unternehmensgründer und Venture-Kapitalgeber stellen hier eine interessante Zielgruppe dar", wie Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer betont. Hierbei glaubt der Wirtschaftsminister auch, dass der Standort Liechtenstein für den einen oder anderen Unternehmensgründer eine sehr gute Plattform darstellt. Diesbezüglich führt er aus: "Ich erhoffe mir, dass bei einzelnen Start-ups auch Überlegungen zum Standort Liechtenstein getätigt werden. Mit unserer hervorragenden Infrastruktur und den steuerlichen Anreizen bieten wir ein durchaus attraktives Angebot."

    Die Organisatoren können bereits die Zusage von verschiedensten hochrangigen Unternehmen Europas vermelden, die sich vor Ort von den Innovationen der Unternehmensgründer überzeugen lassen möchten. Hierzu gehören unter anderen ABB, Audi Electronics Venture oder die Firma "Earlybird". Des Weiteren ist mit der Teilnahme von BASF, Vodafon, der Zürcher Kantonalbank sowie RWE zu rechnen.

    Die European-Venture-Market-Veranstaltung findet vom 8. bis 10. November 2010 in den Räumlichkeiten der Hochschule statt. Neben dem direkten Kontakt von Unternehmensgründern und möglichen Investoren stehen auch verschiedene Vorträge von hochrangigen Vertretern von in Liechtenstein ansässigen Unternehmen im Zentrum der dreitägigen Veranstaltung. Hierbei sollen auch die Vorteile des Wirtschaftsstandortes Liechtenstein hervorgehoben werden.

Kontakt:
Markus Kaufmann
Persönlicher Mitarbeiter des Regierungschef-Stellvertreters
T+423 236 63 03



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: