Fürstentum Liechtenstein

pafl: Vortrag "Römische Neufunde vom Septimerpass" im Landesmuseum

Vaduz (ots) - Vaduz, 23. August (pafl) - Im Rahmen der Ausstellung "Bevor die Römer kamen - Späte Kelten am Bodensee" spricht Jürg Rageth, wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Archäologischen Dienst Graubünden, zum Thema "Römische Neufunde vom Septimerpass / Graubünden". Der Vortrag im Liechtensteinischen Landesmuseum in Vaduz findet am Mittwoch, 25. August, mit Beginn um 17.30 Uhr, bei freiem Eintritt statt. Der Vortrag gibt einen Überblick über die römischen Fundstellen im bündnerischen Oberhalbstein, im Besonderen über die römischen Militariafunde im Crap Ses-Gebiet. Die römischen Schleuderbleie mit Legionsstempeln, Katapultgeschosse, Hellebardenäxte und Dolabra-Klingen lassen einen Blick in die Zeit des Alpenfeldzuges 15 v. Chr. unter Kaiser Augustus zu. Ausführlich schildert der Referent die Entdeckungsgeschichte der neuen Funde vom Septimerpass. Die Grabungen der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und des Archäologischen Dienstes Graubünden in den Sommermonaten 2007/2008 führten letztlich zur Endeckung des höchstgelegenen römischen Lagerplatzes in Europa. Alle Interessierten sind zum Vortrag von Jürg Rageth am kommenden Mittwoch herzlich eingeladen. Kontakt: Liechtensteinisches Landesmuseum T +423 239 68 20 www.landesmuseum.li

Das könnte Sie auch interessieren: