Fürstentum Liechtenstein

pafl: Bildungsverordnungen angepasst

    Vaduz (ots) - Vaduz, 17. August (pafl) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 17. August 34 Verordnungen über die berufliche Grundbildung mit Fähigkeitszeugnis oder Berufsattest genehmigt. Es handelt sich dabei um folgende Berufe:

    Automobil-Fachfrau/-Fachmann; (Automobil-Mechatronikerin/-Mechatroniker; Baumaschinenmechanikerin/-mechaniker; Berufsfeld "Verkehrswegbau"; Carrossierin/Carrossier Lackiererei; Carrossierin/Carrossier Spenglerei; Coiffeuse/Coiffeur; Elektroinstallateurin/Elektroinstallateur; Elektroplanerin/Elektroplaner; Fachfrau/Fachmann Betreuung; Fachfrau/Fachmann Betriebsunterhalt; Fachfrau/Fachmann Hauswirtschaft; Fleischfachfrau/Fleischfachmann Floristin/Florist; Forstwartin/Forstwart; Heizungsinstallateurin/Heizungsinstallateur; Hotelfachfrau/Hotelfachmann; Hotellerieangestellte/Hotellerieangestellter; Informatikerin/Informatiker; Kosmetikerin/Kosmetiker; Küchenangestellte/Küchenangestellter; Laborantin/Laborant; Landmaschinenmechanikerin/-mechaniker; Logistikerin/Logistiker; Lüftungsanlagenbauerin/Lüftungsanlagenbauer; Metallbauerin/Metallbauer; Metallbaukonstrukteurin/Metallbaukonstrukteur; Montage-Elektrikerin/ -Elektriker; Motorgerätemechanikerin/-mechaniker; Pharma-Assistentin/ -Assistent; Polygrafin/Polygraf; Printmedienverarbeiterin/-verarbeiter; Restaurationsangestellte/-angestellter; Restaurationsfachfrau/-fachmann; Telematikerin/Telematiker.

    Mit diesen Verordnungen wird ein erster Teil der Bildungsverordnungen an das neue Berufsbildungsgesetz von 2008 angepasst. Innert fünf Jahren nach Inkrafttreten des Gesetzes sind alle Bildungsverordnungen an das neue Gesetz anzupassen.

Kontakt:
Ressort Bildung
Simon Biedermann
T +423 236 76 68



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: