Fürstentum Liechtenstein

pafl: Miteinander der Generationen - Jugendfilmwettbewerb MOVEaround

    Vaduz (ots) - Vaduz, 16. August (pafl) - Die Internationale Bodensee Konferenz (IBK) möchte in diesem Jahr vor allem bei den Themen Nachhaltigkeit und Jugend Schwerpunkte setzen. Eine gute Möglichkeit der Umsetzung und der Kombination dieser beiden Themen bietet der aktuelle Jugendfilmwettbewerb MOVEaround - Miteinander der Generationen. "Wir würden uns freuen, wenn sich auch möglichst viele Jugendliche aus Liechtenstein mit den beiden Themen befassen und ihre Ideen und Gedanken filmisch umsetzen", sagte Regierungschef und Liechtensteins IBK-Vertreter Klaus Tschütscher.

    Herausforderungen der Zukunft

    Die Welt von unterschiedlichen Seiten wahrnehmen, die Herausforderungen der Zukunft ansprechen und das Miteinander in unserer Gesellschaft beachten sind die Themen, um die es bei diesem Wettbewerb geht. "Nur im Miteinander sind die Herausforderungen zu bewältigen. Nachhaltige Entwicklung ist dabei ein Schlagwort, hinter dem viel steht. Nachhaltigkeit im Alltag glaubhaft zu leben und Gerechtigkeit nicht aus den Augen zu verlieren, das ist die Herausforderung. Und da braucht es alle, eben das Miteinander der Generationen", betonte Regierungschef Klaus Tschütscher.

    Filme von Jugendlichen

    Gefragt sind kurze (2 - 4 Minuten) Filme bzw. Videospots, die einen oder mehrere Aspekte dieses Themas aufgreifen und pointiert auf den Punkt bringen. Das können Filme von Jugendlichen sein, am besten in einer Gruppe, vielleicht sogar "Junge" und "Alte" zusammen. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 7'000 Euro (1. Preis: 4'000 Euro, 2. Preis: 2'000 Euro, 3. Preis: 1'000 Euro). Einsendeschluss ist der 31. August 2010.

    Zielgruppen sind vor allem Lehrlinge und Schüler im Alter von 16 bis 19 Jahren. Die Jugendlichen müssen ihren Wohnsitz in einer der IBK-Mitgliedsregionen haben. Ausschreibungsunterlagen und ein Motivationstrailer sind auf der IBK-Homepage www.bodenseekonferenz.org abrufbar. Dort können die Filme bis zum Einsendeschluss am 31. August 2010 auch digital eingereicht werden (upload). Eine internationale Jury wählt anschliessend bis zu fünf Einreichungen aus. "Die prämierten Spots werden bei der Regierungschefkonferenz der IBK im Dezember 2010 präsentiert und auf Youtube gestellt", erläuterte Liechtensteins IBK-Vertreter Klaus Tschütscher.

Kontakt:
Ressort Präsidium
Markus Amann
T +423 236 63 06



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: