Fürstentum Liechtenstein

pafl: Die Akademie für Ausbilder IBK Liechtenstein stellt sich vor

    Vaduz (ots) - Vaduz, 9. Juli (pafl) - Die Akademie für Ausbilder ist eine gemeinsame Initiative der Mitglieder der Internationalen Bodenseekonferenz (IBK). Die IBK ist ein kooperativer Zusammenschluss der an den Bodensee angrenzenden und mit ihm verbundenen Länder und Kantone (Baden Württemberg, Bayern, Vorarlberg, Liechtenstein, Schaffhausen, Thurgau, Zürich, St. Gallen sowie Appenzell Inner- und Ausserrhoden). Die Akademie ist keine Bildungseinrichtung im herkömmlichen Sinn. Vielmehr unterstützt sie die Bildungsangebote von bestehenden Institutionen für die weitere Qualifikation von Berufsbildnerinnen und Berufsbildner.

    Berufsbildnerinnen und Berufsbildner: Garanten für den Fachkräftenachwuchs

    Rund 65 Prozent der im Lande wohnhaften Schulabgängerinnen und Schulabgänger entscheiden sich für das Absolvieren einer beruflich Grundbildung (Berufslehre). Besser qualifizierte Berufsbildnerinnen und Berufsbildner sind motivierter und bilden besser aus. Schlussendlich sind sie die Garanten für den notwendigen Fachkräftenachwuchs der liechtensteinischen Wirtschaft.

    Zertifizierung mit Bildungspunkten

    Voraussetzung für den Einstieg in die Akademie für Ausbilder ist der Nachweis eines absolvierten Lehrmeisterkurses. Die Zertifizierung erfolgt in drei Stufen. Pro Qualifizierungsstufe ist eine bestimmte Anzahl an Bildungspunkten erforderlich. Diese Bildungspunkte erhalten die Berufsbildnerinnen und Berufsbildner für alle Kurse, Workshops, Seminare oder Lehrgänge, die sie bei Institutionen ihrer Wahl besuchen.

    Zusätzlich zu den Bildungspunkten muss für die Qualifizierungsstufen 2 und 3 eine Projektarbeit erstellt und einer Kommission präsentiert werden. Das Projekt sollte direkt aus dem Tätigkeitsbereich der Berufsbildnerin, des Berufsbildners stammen. Auf Wunsch wird ihnen ein professioneller Coach zur Seite stehen. Ein spezieller Weiterbildungspass, der sämtliche Informationen über den zeitlichen Ablauf, die Vergabe der Bildungspunkte und Übergabe der Auszeichnungen, begleitet die Berufsbildnerinnen und Berufsbildner auf ihrem Weg.

    Amt für Berufsbildung und Berufsberatung ist Kooperationspartner

    Das Amt für Berufsbildung und Berufsberatung ist Kooperationspartner der Akademie für Ausbilder IBK, ist verantwortlich für die Herausgabe des Weiterbildungspasses und die Anerkennung der neu erworbenen Bildungsleistungen. Der Weiterbildungspass kann jetzt beim Amt für Berufsbildung angefordert werden. Weitere Informationen sind im Internet unter www.abb.llv.li oder www.regio-bodensee.net zu finden.

Kontakt:
Amt für Berufsbildung und Berufsberatung
Silvia Risch-Wirth
T +423 236 72 14



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: