Fürstentum Liechtenstein

pafl: Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer besucht ThyssenKrupp TecCenter

    Vaduz (ots) - Vaduz, 7. Juli (pafl) - Am 6. Juli besuchte Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer das TecCenter der ThyssenKrupp in Eschen. Im Rahmen des Besuches betonte die Geschäftsleitung die Bedeutung des Standortes Eschen und bekräftigte dies mit der Aussage, dass in den kommenden Jahren an der Wachstumsstrategie festgehalten wird und dies zu einer Zunahme der Beschäftigten führen wird.

    Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer: "Liechtenstein braucht eine breit diversifizierte Wirtschaftsstruktur. Entwicklungszentren wie das TecCenter der ThyssenKrupp garantieren diese, weil mit den neu entwickelten Produkten die Arbeitsplätze von morgen gesichert werden."

    Das ThyssenKrupp Presta TecCenter entwickelt Prototypen für Nockenwellen. Zudem werden Montage- und Prozesstechnologien entwickelt bzw. optimiert sowie die Kleinserien-Fertigung von gebauten Nockenwellen für Personen- und Nutzfahrzeuge für die gesamte Presta-Camshafts-Gruppe übernommen. Als Technologie-Center für gebaute Nockenwellen sind im Werk darüber hinaus die Serien-Entwicklung und Forschung, das entsprechende Projektmanagement, die Konstruktion sowie die Fertigungsplanung und das Prozess-Engineering der gesamten Camshafts-Gruppe konzentriert. Ein weiterer Aufgabenbereich besteht in der Fertigung von Ventiltriebskomponenten für den Rennsport. Die gebaute Nockenwelle wurde in den Achtzigerjahren in Eschen entwickelt.

    Die ThyssenKrupp TecCenter AG hat sich als Entwicklungszentrum von gebauten Nockenwellen vor drei Jahren aus dem Firmenverbund der ThyssenKrupp Presta herausgelöst. 2007 erfolgte im Industriepark Eschen der Spatenstich für ein eigenes Betriebsgebäude, in dem im Jahre 2008 rund 170 Mitarbeiter ihre neuen Arbeitsplätze beziehen konnten.

Kontakt:
Markus Kaufmann
Persönlicher Mitarbeiter des Regierungschef-Stellvertreters
T +423 236 63 03



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: