Fürstentum Liechtenstein

pafl: Afghanistan im Blick der liechtensteinischen Entwicklungszusammenarbeit

Vaduz (ots) - Vaduz, 2. Juli (pafl) - Der Jahresbericht 2009 über die internationale humanitäre Zusammenarbeit und Entwicklung (IHZE) wird am Mittwoch, 7. Juli, um 18.00 Uhr im Kunstmuseum Liechtenstein in Vaduz präsentiert. Zur Veranstaltung und dem anschliessenden Apéro sind alle herzlich eingeladen. Afghanistan, seit einigen Jahren ein Schwerpunktland der liechtensteinischen IHZE, wird im Zentrum dieses Abends stehen. Regierungsrätin Aurelia Frick wird eingangs das langjährige aussenpolitische Engagement für Afghanistan aufzeigen. Kaspar Grossenbacher, Projektverantwortlicher der Schweizer NGO "Helvetas", berichtet anschliessend von einem Projekt zur Nahrungsmittelsicherung im Distrikt Saighan. Interessant ist dabei die Kombination von Massnahmen, die primär dem Schutz der Umwelt dienen, und solchen, die kurzfristig die landwirtschaftliche Produktion zu steigern vermögen. Die logische und notwendige Verknüpfung von Umwelt und Entwicklung ist Thema des Jahresberichts 2009 und wird anhand dieses Beispiels veranschaulicht. Zudem wird Paul Bucherer-Dietschi, Leiter des Schweizerischen Afghanistan-Instituts, eine Foto-Ausstellung zur Geschichte Afghanistans, welche für den Unterricht an afghanischen Schulen erarbeitet wurde, vorstellen. Die schön gestalteten "Türme" können vor Ort besichtigt werden. Der Jahresbericht 2009 wurde von allen im Bereich der IHZE tätigen staatlichen Akteuren und dem Liechtensteinischen Entwicklungsdienst (LED) verfasst. Er kann auch beim Amt für Auswärtige Angelegenheiten (info@aaa.llv.li, Telefon +423 236 60 58) bezogen oder im Internet unter www.liechtenstein.li heruntergeladen werden. Kontakt: Amt für Auswärtige Angelegenheiten Andrea Hoch +423 236 60 62

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: